Weingut Dillmann

Wirklich bemerkenswert, was aus dem einst unscheinbaren Nebenerwerbsbetrieb (bis 2014) unter den beiden – gut behüteten – Brüdern Dillmann geworden ist. Tolle Entwicklung, klare Qualitätspyramide, neue Kellerei am Ortsrand… Respekt! Der Adelsschlag ist nun die Aufnahme in die 11. Auflage des Rheingauer Weinschmeckers. Beim abschließenden Testbesuch gefielen uns vor allem die drei Lagenweine Kläuserweg, Rothenberg […]

Weingut Robert Weil, Kiedrich – die 2020er

Wegen Corona ein wenig später als im Jahreslauf gewohnt hatte ich wieder Gelegenheit zur Jahrgangsprobe auf Weingut Robert Weil, und das ist immer ein kleiner Wein-Feiertag für mich. Eines vorweg: Die 2020er bewegen sich auf Augenhöhe mit beiden sehr guten Jahrgängen 2018 und 2019… ein direkter Vergleich ist schwierig, vielleicht steht 2020 irgendwie dazwischen… Der […]

Kleiner Ausflug nach Lorch

Endlich mal wieder zu den Lorcher Gütern! Zugegeben, nicht zu allen, denn einige waren verschlossen (Kanitz), andere haben inzwischen aufgegeben (Altenkirch). Aber bei Wurm waren wir – wie immer – willkommen! Für manche ungewohnt: Kein 2020er auf der Karte, nur wenige 2019er, ein Schwerpunkt auf 2018. Aber die hatten es in sich. Mein Favorit war […]

Rheingauer Weinschmecker 11. Auflage

Es ist geschafft! Heute habe ich das Manuskript für die 11. Auflage des Rheingauer Weinschmeckers abgeschlossen und dem Societätsverlag übergeben. Damit sollte sichergestellt sein, dass die neueste Auflage noch rechtzeitig zur Buchmesse erscheinen kann. Ein hartes Stück Arbeit in der kurzen Zeit nach dem Lockdown für die Gastronomie. Aber natürlich habe ich ALLE Schänken wieder […]

Seelen retten und Reben streicheln

Auch die Rheingauer Pfarrer sind „Arbeiter im Weinberg des Herrn“. Für sie hatte dieses Gleichnis aus dem Neuen Testament aber immer eine besondere Bewandtnis. Denn über Jahrhunderte hinweg waren viele Pfarrer zugleich Winzer und tatsächlich rege im Weinberg aktiv. Die Geschichte des ehemaligen Pfarrweinguts Rüdesheim beispielsweise reicht bis ins elfte Jahrhundert zurück. Nachgewiesen ist, dass […]

Adel verzichtet

Erbacher Marcobrunn. Nur wenige Weinberge in der Welt haben einen ähnlich klangvollen Namen wie der im zwölften Jahrhundert angelegte Wingert. Schon 1726 zierte der Name eine Weinflasche. Thomas Jefferson machte dem Marcobrunn bei einer Europareise im Frühjahr 1788 seine Aufwartung. Johann Wolfgang von Goethe und Theodor Fontane schwärmten von ihm als einem der edelsten deutschen […]

Schafft die Spätlese ab!

Profilierung bedeutet Verzicht, und mit dieser These ist schon ein Teil der Misere des deutschen Weinbaus beschrieben. Zwar ist es weitgehend Konsens in der Branche, dass das deutsche Weinbezeichnungsrecht zu kompliziert ist und dass gegenüber dem Verbraucher mehr Klarheit und Wahrheit nötig wäre. Doch in der Praxis folgen daraus nach der Novellierung des Weingesetzes keine […]