Pinot Noir round the world

Die 123. Probe der Kranenmeister zu Oestrich im Rheingau war mal wieder ganz dem Pinot Noir gewidmet, diesmal mit Tropfen aus aller Welt. Im ersten Flight stach mein südafrikanischer Liebling Bouchard Finlayson mit seinem 2017 Galvin Peak erfreulich klar Georg Breuer (2016) und Markus Schneider (2013) sowie Trapp & Sohn (2015) aus. Im zweiten Flight […]

Ein Wort an die Gastronomen

…statt des hier eigentlich fälligen Südtirol-Weinerfahrungsberichts: Wir haben rund um Meran viel und gut getrunken und nicht minder gut getafelt (und ich hebe bei den Restaurants einfach mal das Kallmünz in Meran und Hans Wirt in Rabland sowie den Mesnerwirt in Hafling) hervor. Dort – und anderorts – waren nicht nur hochwertige Weine auf der […]

Burg Scharfensteiner

Burg Scharfensteiner, so heißt der brandneue, trockene, 2020er Riesling von Weingut Robert Weil. Es ist nach dem Monte Vacano (s. weiter unten im Blog), der schon als Kultwein gehandelt wird und als 2019er (2. Jahrgang) derzeit für 140 Euro subskribiert werden kann, die zweite Wein-Innovation binnen kurzer Zeit. Wie der Monte Vacano trägt der Burg […]

VDP GG Vorpremiere mit Wow-Effekt

Drei Tage, 150 Verkoster, 420 Große Gewächse aus ganz Deutschland, das sind in etwa die Eckdaten der GG-Vorpremiere, die wie immer bestens organisiert und Corona-konform in den Kurhaus-Kolonnaden von Wiesbaden stattfand. Wie immer konzentrierte ich mich auf einige Schlaglichter, zudem erschien am 31. August ein größerer FAZ-Artikel von mir dazu.   Und hier ein paar […]

Lasst Bläschen um mich sein!

VDP.SEKT.PRESTIGE An Bord der „RheinDream“ der Rössler-Linie wurden auf der Rhein-Fahrt von Biebrich nach Winkel (Allendorf) die neuen Sekte nach den VDP-Statuten vorgestellt. Das war richtig gut! Natürlich sind Spitzenlagen und Handlese obligatorisch. Sowohl für VDP.SEKT als auch für VDP.SEKT.PRESTIGE® ist die traditionelle Flaschengärung verpflichtend. Jahrgangssekte müssen auf der Hefe mindestens 24 Monate (VDP.SEKT) oder […]

Die Großen Gewächse sind da

Ende August ist die Hochzeit der deutschen Spitzenweine, denn dann werden die Großen Gewächse präsentiert. Natürlich Corona-konform. Der Rheingau lädt traditionell zur Preview, diesmal mit 30 Großen Gewächse auf Schloss Vollrads, jeweils in 3er Gruppen / 1.      2020 KIRCHENSTÜCK, Hochheim Riesling Trocken GG VDP.GROSSE LAGE® Domdechant Werner´sches Weingut 2.      2020 HÖLLE, Hochheim Riesling […]

Weingut Dillmann

Wirklich bemerkenswert, was aus dem einst unscheinbaren Nebenerwerbsbetrieb (bis 2014) unter den beiden – gut behüteten – Brüdern Dillmann geworden ist. Tolle Entwicklung, klare Qualitätspyramide, neue Kellerei am Ortsrand… Respekt! Der Adelsschlag ist nun die Aufnahme in die 11. Auflage des Rheingauer Weinschmeckers. Beim abschließenden Testbesuch gefielen uns vor allem die drei Lagenweine Kläuserweg, Rothenberg […]

Weingut Robert Weil, Kiedrich – die 2020er

Wegen Corona ein wenig später als im Jahreslauf gewohnt hatte ich wieder Gelegenheit zur Jahrgangsprobe auf Weingut Robert Weil, und das ist immer ein kleiner Wein-Feiertag für mich. Eines vorweg: Die 2020er bewegen sich auf Augenhöhe mit beiden sehr guten Jahrgängen 2018 und 2019… ein direkter Vergleich ist schwierig, vielleicht steht 2020 irgendwie dazwischen… Der […]

Kleiner Ausflug nach Lorch

Endlich mal wieder zu den Lorcher Gütern! Zugegeben, nicht zu allen, denn einige waren verschlossen (Kanitz), andere haben inzwischen aufgegeben (Altenkirch). Aber bei Wurm waren wir – wie immer – willkommen! Für manche ungewohnt: Kein 2020er auf der Karte, nur wenige 2019er, ein Schwerpunkt auf 2018. Aber die hatten es in sich. Mein Favorit war […]

Rheingauer Weinschmecker 11. Auflage

Es ist geschafft! Heute habe ich das Manuskript für die 11. Auflage des Rheingauer Weinschmeckers abgeschlossen und dem Societätsverlag übergeben. Damit sollte sichergestellt sein, dass die neueste Auflage noch rechtzeitig zur Buchmesse erscheinen kann. Ein hartes Stück Arbeit in der kurzen Zeit nach dem Lockdown für die Gastronomie. Aber natürlich habe ich ALLE Schänken wieder […]

Seelen retten und Reben streicheln

Auch die Rheingauer Pfarrer sind „Arbeiter im Weinberg des Herrn“. Für sie hatte dieses Gleichnis aus dem Neuen Testament aber immer eine besondere Bewandtnis. Denn über Jahrhunderte hinweg waren viele Pfarrer zugleich Winzer und tatsächlich rege im Weinberg aktiv. Die Geschichte des ehemaligen Pfarrweinguts Rüdesheim beispielsweise reicht bis ins elfte Jahrhundert zurück. Nachgewiesen ist, dass […]

Adel verzichtet

Erbacher Marcobrunn. Nur wenige Weinberge in der Welt haben einen ähnlich klangvollen Namen wie der im zwölften Jahrhundert angelegte Wingert. Schon 1726 zierte der Name eine Weinflasche. Thomas Jefferson machte dem Marcobrunn bei einer Europareise im Frühjahr 1788 seine Aufwartung. Johann Wolfgang von Goethe und Theodor Fontane schwärmten von ihm als einem der edelsten deutschen […]

Schafft die Spätlese ab!

Profilierung bedeutet Verzicht, und mit dieser These ist schon ein Teil der Misere des deutschen Weinbaus beschrieben. Zwar ist es weitgehend Konsens in der Branche, dass das deutsche Weinbezeichnungsrecht zu kompliziert ist und dass gegenüber dem Verbraucher mehr Klarheit und Wahrheit nötig wäre. Doch in der Praxis folgen daraus nach der Novellierung des Weingesetzes keine […]

Anstoßen wie der Bundespräsident

Schon Karl Carstens mochte diesen Lorcher Wein, und Richard von Weizsäcker bestellte den Sekt. Das Bundespräsidialamt war und ist ein treuer Kunde von Jochen Neher. Der Winzer wüsste zwar gern mehr darüber, in welch illustrem Kreis sein Schaumwein regelmäßig ausgeschenkt wird, doch dieses Geheimnis wird in Schloss Bellevue sorgsam gehütet. Von dem einen oder anderen […]

Im Wingert

Kleiner Geschenk-Tipp: Da ist es, mein erstes F.A.Z.-Hörbuch: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) bietet mit dem neuen Hörbuch „Im Wingert. Weinbau in Deutschland“ ausgewählte Beiträge rund um den deutschen Weinbau. Das neue F.A.Z.-Hörbuch „Im Wingert. Weinbau in Deutschland“ mit insgesamt zwölf erlesenen Beiträgen nimmt den Hörer mit auf eine Reise in verschiedene Weinregionen Deutschlands. Deutscher Wein […]

Lockdown „light“, 2. Welle

So, da sind wir also angekommen, in der zu erwartenden zweiten Corona-Welle: Restaurants wieder zu, Glorreiche Rheingau Tage „light“ abgesagt, diverse Verkostungen auch, das ist alles nicht schön und für alle belastend. Ich nehme daher mein im Frühjahr gestartetes Corona-Weintagebuch auf Facebook wieder auf und stelle bis zur Wiedereröffnung der Weinschänken jeden Tag einen anderen […]

150 Jahre Weingut Ress

Das größte Ökoweingut in Hessen ist 150 Jahre alt. Eine bemerkenswerte Familiengeschichte kreativer Weinunternehmer im Rheingau. Wein war nie alles, ohne Wein wäre alles nichts. So lässt sich eine Ur-Rheingauer Familiengeschichte verkürzen, deren bekannte Wurzeln ins frühe 17. Jahrhundert zurückreichen. Eine Familie von Metzgern, nicht von Winzern, und zugleich eine Familie einfallsreicher Weinunternehmer, die früh […]

Aus dem Verkostungstagebuch

Frauenpower 16 Weine von deutschen Winzerfrauen, mal was ganz Neues in der Reihe der Blindverkostungen der Kranenmeister zu Oestrich im Rheingau. Um eines vorwegzunehmen: In jedem der vier Flights war ich anderer Meinung als die Mehrheit… das ging schon bei Thema Sauvignon blanc so. Ich mochte den 2019er Wein von Karoline & Dorothee Gaul einen […]

1917!

So, aus gegebenem Anlass jetzt noch einmal Weil in diesem Blog. Diese Häufung in diesen Tagen hat ihren guten Grund, und dieser ist außergewöhnlich. Anlässlich der Vorstellung des neuen Superpremium-Weins „2018 Monte Vacano“ (siehe im Blog weiter unten!) und einer Vertikale der Gräfenberg GGs von 2007 bis 2019 hat Wilhelm Weil auch einen tiefen Griff […]

2019 GG s

VDP.Großes Gewächs in Wiesbaden 477 Weine der Jahrgänge 2015-2019 in 89 Flights an 3 Tagen, verkostet von 160 Experten aus dem In-und Ausland, das ist die VDP.GG-Präsentation in Wiesbaden. Wie immer mustergültig organisiert, so dass der 3. Tag sogar trotz der Verschärfung der Corona-Beschränkungen in Wiesbaden ablaufen konnte. Ich habe natürlich nicht alles verkostet, sondern […]

2018 Monte Vacano

… wie bitte? Doch! Vacano, Monte. Genauso heißt der neue Ultrapremium-Riesling von Weingut Robert Weil. Die Trauben stammen von einer 0,5 Hektar großen Parzelle der Spitzenlage Gräfenberg, aus der Weil jährlich 30.000 bis 40.000 Flaschen Großes Gewächs erzeugt. Bis 1921 ist verbrieft, dass Familie Weil auf dieser Parzelle mit ihrem hohen Phyllitschiefer-Anteil einen „Monte Vacano“-Wein […]

Dem 2019er auf der Spur…

Jahrgangsverkostung Robert Weil, Kiedrich … später als sonst im Jahr habe ich die 2019er von Robert Weil verkostet, und das Fazit ist: Sie knüpfen unmittelbar an die hohe Qualität und Finesse der 2018er und 2016er an. Für das Weingut war es ein anspruchsvoller Jahrgang nach einem „neidischen Herbst“, der auf einen abermals trockenen und heißen […]

Große Gewächse – GGs aus 2018

Die Verkostung der besten trocken deutschen Rieslinge (GGs) des jeweils noch aktuellen Jahrgangs gehört zum festen Programm der Weinloge „Die Kranenmeister zu Oestrich im Rheingau“, und diesmal kamen die 18 Weine – sämtlich Jahrgang 2018 – aus sechs deutschen Anbaugebieten. Das wichtigste vorweg: Die Nahe brillierte mit Schlossgut Diel, Gut Hermannsberg und Dönnhoff, wobei Hermannsberg […]

Aus dem Verkostungstagebuch

Hier mal wieder als Update ein paar nicht repräsentative Eindrücke der vergangenen Tage… Peter Jakob Kühn, Oestrich 2015 Spätburgunder trocken – persönlich mag ich die Riesling, vor allem die Ortsweine, aber auch immer den St. Nikolaus lieber als die Roten. Dieser ist gleichwohl ein guter Vertreter des recht üppigen Jahrgangs 2015, in der Struktur recht […]

Nahe am Rhein

… so heißt eine neue wein-touristische Initiative zwischen Bingen und Kreuznach, die Aufmerksamkeit verdient. Ich bin bei einer kleinen Tour an die Nahe darauf gestoßen, bei der ich unter anderem die wunderbaren Wanderrouten rund um Bad Kreuznach erkundet habe. Und endlich mal wieder eine Stippvisite bei Martin Tesch in Langenlonsheim. Kompliment für die 2019er, bei […]

Privatkunden retten die Winzer

In der Weinbranche wird die Corona-Krise nachhaltige Veränderungen zur Folge haben. Der Strukturwandel, der die Konzentration von immer mehr Weinbaufläche bei immer weniger Erzeugern beschreibt, wird sich noch einmal beschleunigen. Die Rebfläche in Deutschland von derzeit rund 100.000 Hektar könnte gleichwohl in wenigen Jahren deutlich zurückgehen. Und viele Erzeuger müssen sich wohl zu Produktions- und Vermarktungsallianzen […]

Buchvorstellung!

Kommt, und ich signiere gerne! Hier der Einladungstext von Hubert Allert RHEINGAUER UNTERWELTEN… das neue Buch von Oliver Bock stellt 36 Weingewölbe der Region in Wort und Bild vor und bietet tiefe Einblicke in die Wirkungsstätten Rheingauer Wein-Macher. PRÄSENTATION DES „KELLER-BUCHES“ AM 19. JUNI im Keller & Kunst Kontor durch den Autor Oliver Bock mit flankierender […]

Ress, gereift

Es gibt kaum ein größeres Vergnügen, als gereifte Rieslinge ambitionierter Erzeuger zu verkosten. Ganz überraschend kam mir eine kleine Phalanx edelsüßer Tropfen aus dem Hause Balthasar Ress auf den Tisch, mit einigen handfesten Überraschungen. Rüdesheim Berg Schlossberg Über meinen Rheingauer Lieblingsweinberg habe ich schon einige Mal in diesem Blog etwas ausführlicher geschrieben, daher erspare ich […]

Aus dem Verkostungstagebuch

Joh.Jos Prüm 2009 Bernkasteler Badstube Spätlese – ein Monument aus der üppigen Weinkarte des „Hirschen“ in Freiburg-Lehen, dazu ein Cordon bleu vom Allerfeinsten. Wer immer den Kaiserstuhl besuchen will, der ist bei Familie Baumgartner als Augangspunkt genau richtig… und natürlich gibt es auch eine reiche Auswahl an Weinen von Joachim Heger, bsp. den Chardonnay aus […]

„Rheingauer Unterwelten“

Endlich ist es soweit, mein neues Werk ist da! Für 20 Euro (Schnapper!) über alle gängigen Vertriebswege von Amazon bis zum stationären Buchladen erhältlich. Und so wirbt der Frankfurter Societätsverlag für das mehr als 200 Seiten starke Werk: Guter Wein und guter Sekt werden im Weinberg, nicht im Keller gemacht. Doch die Weinkeller der Region […]