• Weinverkostung - Oliver Bock

    Hier verkostet der Weinschmecker. Er bewertet, lobt und kritisiert, was ihm auf die Zunge kommt und er veröffentlicht im Weinblog auszugsweise seine Degustationsnotizen und Weineindrücke sowie seine Weinerlebnisse auch außerhalb des Rheingaus.

Lorch …. Rheingau oder Mittelrhein oder was ?

Blindverkostungen zu spannenden Fragestellungen führen nicht selten interessanten Ergebnissen. „Lorcher Wein – Rheingau oder Mittelrhein?“ war eine private Probe im großen Kreis überschrieben, bei der exemplarisch Weine aus Lorch (Rheingau!), dem Mittelrheintal und aus Rüdesheim verkostet wurden, die allesamt auf Schieferböden gewachsen waren. Mein Fazit: Der Schiefer und die Handschrift des Weingutes „überwölben“ das Geschmacksbild so, dass eine regionale Zuordnung nicht möglich ist… und Rüdesheim gehört ebenso wie Lorch natürlich eher zum Mittelrheintal als zum (mittleren) Rheingau ….. und hier die 4 Flights….

Carl Erhard Rüdesheim: 2013 Riesling Gutswein trocken

Traubenwerk Lorch: 2013 Lorcher Schlossberg Riesling trocken

Matthias Müller Spay: 2013 Rheinschiefer Riesling trocken

Ergebnis: Ganz enges Rennen zwischen Müller und Ehrhard (Punktsieger), Traubenwerk klar abgeschlagen…

Altenkirch: 2013 Grauschiefer Riesling trocken

Randolf Kauer: 2013 Bacharacher Wolfshöhle Riesling trocken

Bischöfliches Weingut: 2013 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling

Ergebnis: deutlicher Sieg für das Bischöfliche Weingut vor Altenkirch

Toni Jost: 2012 Bacharacher Hahn Riesling trocken

Corvers-Kauter: 2012 Vom Schiefer Rüdesheimer Berg Rottland trocken

Weiler: 2012 Lorcher Krone Riesling Spätlese trocken

Ergebnis: unklar…., totes Rennen, mein persönlicher Favorit war ganz knapp Weiler, aber nicht als Lorcher erkannt!

Laquai: 2012 Lorcher Schlossberg Erstes Gewächs

Bastian: 2012 Bacharacher Posten Großes Gewächs

Leitz: 2012 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling

Ergebnis: Laquai mit einer Nasenlänge vor Leitz am besten