• Weinverkostung - Oliver Bock

    Hier verkostet der Weinschmecker. Er bewertet, lobt und kritisiert, was ihm auf die Zunge kommt und er veröffentlicht im Weinblog auszugsweise seine Degustationsnotizen und Weineindrücke sowie seine Weinerlebnisse auch außerhalb des Rheingaus.

Nachrichtenticker

Ottes übernimmt Weinberge von Schönborn

Das Lorcher Weingut Ottes hat nach eigenen Angaben die Steillagen-Weinberge in Lorch und Assmannshausen vom Domänenweingut Schloss Schönborn übernommen. Diese Weinberge sind überwiegend mit Riesling und Spätburgunder bestockt und ergänzen die Lagen von Ottes gut. „Mit der Übernahme der teilweise mehr als 50 Jahre alte Reben unterstreichen wir unsere Ausrichtung auf Qualitätsweinbau in Schiefer Terroir geprägten Steillagen mit Schwerpunkt in Lorch“', erklärt der neue Inhaber des Weingut Ottes, Robert Wurm. Die Übernahme erfolge mit sofortiger Wirkung und beinhalte bereits den Weinjahrgang 2014.

Zweite Weinlese auf Sylt

Zwei Wochen früher als bei der Jungfernweinlese 2013 fand am 27. September fand in „Deutschlands nördlichstem Weindorf“ die zweite Weinlese statt. Rebstöckpächter und Freunde des Weinguts Balthasar Ress trafen sich in Keitum, um den zweiten Jahrgang von SÖL´RING® zu ernten – der jetzt dank neuer Kelterstation auf Sylt ein Schleswig-Holsteinischer Landwein sein darf. Der Name steht für den traditionellen Dialekt Sylterfriesisch und die Verbundenheit der Rheingauer Winzer mit der Insel. Christian Ress und sein Team hatten 2009 am Breitengrad 55° eine 3000 Quadratmeter große Rebfläche mit Solaris-Reben bepflanzt, die an Weinliebhaber in ganz Deutschland verpachtet sind. 2013 waren 800 Kilogramm Trauben mit einem Mostgewicht von mehr als 80° Oechsle geerntet worden. 709 Flaschen wurden gefüllt.

Herke verlässt Weinpunkt

Die Übernahme des Weinguts Lang in Hattenheim an Urban Kaufmann und Eva Raps bleiben nicht ohne Konsequenzen für den „Weinpunkt“ in der Hattenheimer Ortsmitte. Wilma Herke, die sympathische Gastgeberin der gemeinsamen Weinbar und Vinothek von Lang und Barth, verlässt zum 1. Oktober den Weinpunkt…. und sie kündigt zum Abschied Veränderungen an: mehr Weingüter und kürzere Öffnungszeiten… wir sind gespannt und auch ein bisserl traurig…