• Weinverkostung - Oliver Bock

    Hier verkostet der Weinschmecker. Er bewertet, lobt und kritisiert, was ihm auf die Zunge kommt und er veröffentlicht im Weinblog auszugsweise seine Degustationsnotizen und Weineindrücke sowie seine Weinerlebnisse auch außerhalb des Rheingaus.

Aus dem Verkostungstagebuch

Weingut Sohns, Geisenheim

2004 Kläuserweg Riesling Spätlese halbtrocken

eine echte Überraschung, frisch und gehaltvoll wie ein 2009er, klaChasse !

3x Riesling aus dem Katastrophenjahr 2006: Van Volxem: Scharzhofberger

Peter Jakob Kühn: Schlehdorn; Fürst von Hohenloe-Oehringen: Verrenberger Verrenberg

alle 3 erstaunlich gut und echte „Ausreißer“ dieses schwierigen Jahres.... hoffentlich wiederholt sich das nicht mit dem 2014er... ,  für mich erstaunlich: Schlehdorn von Kühn schneidet klar am besten ab ! Ohnehin wäre ich nach der Blindverkostung nicht auf 2006 gekommen.... einfach kann eben jeder, und mit ein wenig Abstand zeigt sich, wer in einem schwierigen Jahr wirklich gut gearbeitet hat...

Weingut Johannishof, Johannisberg:

2013 Rottland GG – kristallklares Spitzenerzeugnis

Weingut Dautel:

2011 Zweigelt „S“ – animalisch wild, „nasse Pferdedecke“, aber guuut…. !

Weingut Hamm Winkel

2013 Winkeler Riesling Alte Reben feinherb – süffig, saftig, voll, der haut rein! saugut!

Chateau Saint-André

2009 Chateauneuf-Du-Pape - sehr süffig und voll, viel Cassis am Gaumen, langer Nachhall