• Weinverkostung - Oliver Bock

    Hier verkostet der Weinschmecker. Er bewertet, lobt und kritisiert, was ihm auf die Zunge kommt und er veröffentlicht im Weinblog auszugsweise seine Degustationsnotizen und Weineindrücke sowie seine Weinerlebnisse auch außerhalb des Rheingaus.

Weinblog-Archiv 2005-2006

Verkostungsjahr 2006

Weinhof Goldatzel, Johannisberg
2002 Johannisberger Riesling Eiswein
filigrane Süße, edel

Weingut Barth, Hattenheim
1997 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Auslse
fein gereift, gute Säurestruktur, tolle Balance

Weingut Laquai, Lorch
2003 Lorcher Bodenthal-Steinberg Spätburgunder Spätlese trocken
fruchtbetont und wuchtig, aber keine Alkoholbombe wie andere 2003er, sehr wohltuend!

Schloss Vollrads, Winkel
2004 Riesling Edition QbA
...ein gute Wahl der Mitarbeiter von Schloss Vollrads!

Weingut Robert Weil, Kiedrich
2003 Riesling Spätlese trocken
ungewöhnlich filigran, schöne säure und nicht breit, bereitet jetzt großes Vergnügen!

Weingut Koegler, Eltville
2003 Rheingau Riesling Auslese
sehr nobel, dicht, feine Honigaromen

Weingut Schloss Schönborn, Hattenheim
2005 Rheingau Riesling trocken **
sehr mineralischer, körperreicher Riesling, klasse trotz Bordeauxflasche...

Hessische Staatsweingüter
2003 Steinberger Riesling Spätlese
ein leichter Korkschmecker verdirbt den Genuss an einem sonst großen Wein mit Potential... schade!

Mumm, Johannisberg
2004 Erstes Gewächs Rüdesheimer Berg Rottland
setzt die Tradition kraftvoller, empfehlenswerter Erster Gewächse fort, gut!

Diefenhardt, Martinsthal
2004 Erstes Gewächs Martinsthaler Langenberg
körperreich, lecker, aber mit fast spitzer Säure

Weingut Kopp, Hattenheim
2005 Riesling QbA trocken
2005 Riesling QbA halbtrocken
2005 Riesling QbA Selection trocken
2005 Riesling QbA Kopp a cabana trocken
eine durchweg leckere Kollektion durchweg sauberer, reintöniger, fruchtbetonter Weine für den Weinschmecker-Kandidaten Kopp...

Weingut Weil, Kiedrich
2005 Kiedrich Gräfenberg Erstes Gewächs, Magnum
2005 Kiedrich Gräfenberg Spätlese, Magnum
2005 Kiedrich Gräfenberg Auslese, Magnum
Drei Spitzenweine aus der Magnumflasche! Durchweg großartig.

Weingut Hirt-Gebhardt, Martinsthal
2005 Riesling XXL QbA
eine neue wuchtige, edelsüße Kreation mit Schmelz und Kraft
2005 Riesling Classic
süffig, rebsortentypisch, ausgewogen

Weingut Schön, Aulhausen
2005 Rüdesheimer Bischofsberg Riesling Spätlese halbtrocken
...ein starker Weißwein beim Rotweinspezialisten, sehr süffig, dennoch körperreich, voluminös mit langem Abgang, zudem ein Schnäppchen.

Weingut Freimuth, Marienthal
Familie Freimuth hat die jüngste Straußwirtschaft des Rheingaus eingerichtet, und offeriert in einem modernen Bau inmitten der Weinberge einige bemerkenswerte Tropfen, die das gute Abschneiden bei der zweiten Schoppen-Trophy bestätigen. Besonders gut gefallen uns diese Rieslinge:
2002 Rüdesheimer Bischofsberg Beerenauslese
2003 Geisenheimer Mönchspfad Trockenbeerenauslese
2001 Rüdesheimer Bischofsberg Eiswein
2005 Geisenheimeer Mönchspfad Kabinett trocken
2005 "Alte Reben" QbA trocken
2004 "Zero" QbA trocken

Weingut Georg Breuer, Rüdesheim
Anläßlich eines formidablen Menüs mit Hirschrücken auf Traubenziegenkäsekompott verkostet wir diese Rieslinge:
2004 Bischofsberg Auslese
elegant und kongenial zur Gänseleber
2005 Rüdesheim Estate
so muß ein Gutswein schmecken!
2005 Terra Montosa
...fast jedes Jahr aufs Neue mein Lieblingswein von Breuer
2004 Berg Rottland
unglaublich mineralisch, edel, mit großem Alterungspotential
2004 Spätburgunder Pinot Noir
ein wenig zu leicht...
2005 Grauburgunder (süß)
erinnert fast an Gewürztraminer, nicht jedermanns Sache, aber unerwartet perfekt zum Traubenziegenkäsekompott!

Weingut Schloß Schönborn
1980 Rüdesheimer Berg Rottland Spätlese trocken
kein großer Wein aus einem kleinen Jahrgang, aber ein wunderbarer Aperitif und (fast) jedem Sherry vorzuziehen

Benefizweinprobe in der FAZ
Zugunsten der FAZ-Aktion "Leser helfen" habe ich am 30. November im Foyer der FAZ eine vielbeachtete "nasse Lesung" mit Spitzenweinen der Region gehalten, die man in dieser Zusammenstellung kaum zu trinken bekommt
Wein- und Sektgut F.B. Schönleber, Oestrich-Winkel: 2004 Cuvée Katharina Rieslingsekt brut
Spritziger, feinperliger Winzersekt der allerbesten Art, dazu preiswert!
Weingut Joachim Flick, Wicker: 2005 Wickerer Nonnberg Riesling trocken
frisch, fruchtbetont, rassig - typisch Rheingau!
Weingüter Wegeler, Oestrich-Winkel: 2004 "Geheimrat J." Riesling Spätlese trocken
ein Klassewein, mineralisch, gehaltvoll, zukunftsträchtig, viel Potential
Weingut Diefenhardt, Martinsthal: 2004 Martinsthal Langenberg Riesling Erstes Gewächs
filigran, feine Würze, terroirbetonter Spitzenwein zum kleinen Preis
Weingut Allendorf, Winkel: 2005 Rüdesheim Berg Roseneck Riesling Erstes Gewächs (aus Impérial, 6l):
Ein großer Wein aus einer großen Flasche, großartig!
Weingut Schloß Johannisberg, Johannisberg: 2005 Schloß Johannisberger Silberlack Riesling "Erstes Gewächs":
fast noch zu jung, aber schon jetzt kraftvoll, mineralisch und elegant
Weingut Robert Weil, Kiedrich: 2004 Kiedrich Gräfenberg Riesling Auslese
...nicht umsonst einer der höchst bewerteten Weine des Jahrgangs, Honig und Dörrobst am Gaumen, finessenreiche Süße, rassig und langlebig

Staatsweingut Freiburg & Blankenhornsberg, Freiburg
Ein spontane Stippvisite im 35 Hektar großen Staatsweingut in Freiburg bringt einige bemerkenswerte Verkostungserlebnisse. Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Betrieb mit besonders vorzeigbaren Burgunderweinen. Bemerkenswert fanden wir insbesondere:
2003 Freiburger Jesuitenschloß Spätburgunder Spätlese trocken (Barrique)
leider für einen Topwein etwas zu breit, zu alkoholisch, dominantes Holz
2005 Blankenhornsberger Spätburgunder QbA trocken
sehr süffig, leckerer Zechwein für (fast) jeden Winterabend
2004 Blankenhornsberger Spätburgunder Spätlese Edition "JB"
feinfruchtig, elegant, typisch, nicht zu schwer, klare Kaufempfehlung
2005 Freiburger Schloßberg Weißburgunder Kabinett trocken
Überaus preis-werter (6,40 Euro) Tropfen, typisch badischer Burgunder, ein Wein für jeden Tag und als Essensbegleiter

Versteigerungsspitzen
von der Nahe

Gutsverwaltung Niederhausen-Schloßböckelheim:
1989 Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Auslese
feine Würze, Kräuternoten
Schlossgut Diel - Burg Layen
1998 Dorsheimer Pittermännchen Riesling Auslese Goldkapsel
lebendige Säure, schöne Mineralität
Kruger-Rumpf - Münster-Sarmsheim
1997 Münsterer Pittersberg Riesling Eiswein
sehr elegant und fein
Schäfer-Fröhlich - Bockenau:
2001 Bockenauerfelseneck Riesling Beerenauslese
Hammerwein mit geradezu tänzerischer Süße
Dönnhoff-Oberhausen:
1999 Oberhäuser Brücke Riesling Beerenauslese
kraftvolle, fast betörende Süße mit kongenialer Säurestruktur

und aus dem Rheingau
Schloss Johannisberg - Johannisberg
1946 Schloss Johannisberger Hiinnielblaulaek Spätlese
sehr trocken wirkend, gut gehalten, immer noch starke Säure
Balthasar Ress - Hattenheim
1993 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Späitlese
...macht derzeit keine große Freude als Solo-Tropfen...
Johannishof - Johannisberg
1997 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Spätlese ***
wirkt noch sehr jung und frisch, sehr lecker
Wein- und Sektgut Barth - Hattenheim
1976 HattenheimerWisselbrunnen Riesling Auslese
zurückhaltende Süße, feine Struktur, wohl balanciert
Domdechant Werner'sches Weingut - Hochheim
1983 Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese
frische Süße, ungewöhnlich gut für den Jahrgang
Robert Weil - Kiedrich
2003 Kiedrich Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel
opulent, mächtig, ein reintöniger Gigant für Jahrzehnte
Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach
1971 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Beerenauslese
vergleichsweise und unerwartet "trocken" aber gut
Weingüter Wegeler - Oestrich-Winkel
1979 Oestricher Lenchen Riesling Auslese Eiswein
eher ein Leichtgewicht, aber charmante Weichheit
Schloss Schönborn - Hattenheim
1978 Hattenheimer Pfaffenberg Riesling Eiswein
überzeugendes Rückgrat durch lebendige Säure
Hessische Staatsweingüter - Bergstraße
1987 Heppenheimer Centgericht Riesling Eiswein
großartig, ganz klassischer Eiswein hoher Güte und Konzentration
Prinz von Hessen - Johannisberg
1997 Winkeler Hasensprung Riesling Eiswein
eher untypisch, leicht buttrige Note, gefällt nicht
Jakob Jung - Erbach
1996 Erbacher Michelmark Riesling Eiswein Goldkapsel
200 Oechsle, 264g RZ, 18 Promille Säure sagen alles...
Hessische Staalsweingüter Kloster Eberbach
1959 Steinberger Riesling Troekenbeerenauslese
monumental, würzige, mineralische Süße, wohl einer der größten Weine aus der Schatzkammer der Staatsweingüter
Schloss Johannisberg - Johannisberg
2003 Schloss Johannisberger Riesling Goldlack Trockenbeerenauslese
überaus leckerer "Babymord", wohl dem, der den Wein im Keller liegen hat und jung genug ist, ihn über Jahrzehnte zu genießen... eine insgesamt großartige Probe im Spiegelsaal von Johannisberg

Rubinrote Symphonie 2006
Bei der Rotweinpräsentation der Assmannshäuser Pinot-Spezialisten in der Domäne Assmannshauen der Staatsweingüter haben uns nachfolgende Weine - sämtlich trocken! - besonders überzeugt:
Allendorf: 2004 Höllenberg QbA
H.G. Altenkirch: 2003 Höllenberg Spätburgunder Spätlese
Peter König: 2002 Höllenberg Spätlese
Robert König: 2004 Höllenberg QbA
Krone: 2004 Höllenberg Auslese
Thilo Strieth: 2002 und 2003 Frankenthal QbA
H.W. Eulberg: 2003 Hinterkirch Spätlese
Staatsweingut: 2005 Höllenberg Spätlese, 2005 Höllenberg Auslese

Weingut Hans Lang
2003 Vom bunten Schiefer Riesling
2005 Vom bunten Schiefer Riesling
zwei sehr mineralische Riesling, wobei die Frische des 2005er vor der Breite des 2003er überzeugt

Prinz von Hessen
2003 Spätburgunder QbA trocken
feines Aroma von Kirsche und Brombeere, gut!
2004 Merlot QbA trocken
das geht auch in einer Region wie dem Rheingauv viel besser!
2002 Johannisberger Klaus Riesling Erstes Gewächs
ein Wein mit Substanz und Reife, hat noch Potential

Schloß Johannisberg
2005 Riesling Rotlack feinherb
deutliche Süße aber elegant und fein
2004 Riesling Rosalack Auslese
filigrane Süße, lecker

Johannishof, Johannisberg
2005 Charta Riesling QbA
geschmacklich trocken, perfekt zu gegrillten Langostinos
2005 Johannisberger Hölle Riesling Erstes Gewächs
mächtig, dick, wuchtig

Mongok Pinreszet, Mad (Ungarn)
1988 Tokaji Aszu 5 puttonyos
Klassischer, traditioneller, sehr barocker Tokaj

Weingut Schales, Flörsheim-Dalsheim
1989 Rieslaner Beerenauslese
wunderbar gereift, edle Süße, auf dem Höhepunkt und deshalb ein besonderer Genuß!

Kracher, Burgenland
2004 Beerenauslese Cuvée
Vom Meister der österreichischen Süßweine - elegant aber nicht filigran


Weinverkostung: Ungarn
Ungarische Weine haben in den vergangenen beiden Jahrzehnten deutlich an Profil gewonnen und bei den Preisen zugelegt, doch kann das Preis-Leistungsverhältnis noch nicht befriedigen. Insgesamt zeigen die bekanntesten Erzeuger eine gute bis sehr gute Qualität.
Weingut Tibor Gal, Eger
2004 Egri Chardonnay - sehr gut, cremig, weich
2005 Egri Pinot Blanc - sehr vegetativ, hohe Säure, mittelprächtig
2004 Egri Bikaver - dünn, profillos
2004 Egri Bikaver Pajados Cruo Benno - voll, tiefgründig, gute Balance
Weingut Heimann, Szekszard
2002, 2003, 2004 Cerves - mal zu leicht, mal hart, mal fett, mal sehr alkoholisch, mal unfertig und unreif wirkend, sehr große Jahrgangsunterschiede dieser Cuvée
2004 Merlot - metallisch und hart schmeckend, Sauerkrauttöne
Weingut Weniger & Gere, Villany
2003 Cuvée Phoenix - sehr pfeffrig und dicht,
2002 Cuvée Phonnix - das Vorbild Bordeaux nicht erreicht
Weingut Attila Gere, Villany
2003 Kopar Villanyi Cuvée - fett, dick, tiefgründig, der Wein des Abends!
Weingut Kloster, Pannonhalma Sokoroalja
2004 Pannonhalmi Apatsagi Regina Rizling
recht ordentlich, schöne Säure, aber nicht wirklich rund und harmonisch

Pinot Noir-Vergleichsprobe
Bei einer privaten Blindverkostung 16 ausgewählter deutscher Spätburgunder (alle Jahrgang 2003, trocken), ergab sich für mich am Ende folgende Reihenfolge an der Spitze:
Deutzerhof, Ahr: Caspar C.
Jung, Rheingau: Alexander Johannes "R"
Lang, Rheingau: Johann Maximilian
Allendorf, Rheingau: Quercus Superior
Meyer-Näkel, Ahr: Neuenahrer Sonnenberg
Deutzerhof, Ahr: Grand Duc
Die Gesamtheit der 15 Verkoster entschied sich mit der höchsten Durchschnittsnote indes für Meyer-Näkel vor Allendorf und dem Überraschungswein des Abends (knapp vor Deutzerhof):
Wilhelm Mohr Erben, Lorch: Lorcher Kapellenberg Spätlese
Überraschend weit abgeschlagen dagegen folgendes Quintett:
Weingut Altenkirch, Lorch: "Dr. Franz Breuer"
Heeger, Baden: "Mimus"
Robert König, Assmannshausen: Assm. Höllenberg Auslese
Heeger, Baden: Winklerberg 1. Gewächs
Neuss: Ingelheimer Horn Spätlese

Schloss Vollrads
1996 Rheingau Riesling "Edition"
Der von den Vollrads Mitarbeitern alljährlich gewählte Editionswein erweis sich als wunder gereift mit noch immer strammer Säure


Weingut Clüsserath-Weiler, Trittenheim
1999 Riesling Auslese Trittenheimer Apotheke (3 Sterne)
Honig um Mund, feine Säure, frisch und elegant

Versteigerungsweine des VDP
Weingut Barth
1998 Hattenheim Wisselbrunnen Riesling Beerenauslese
elegant, feinfrucht, edelsüß im besten Sinne
Prinz von Hessen
1990 Winkeler Hasensprung Riesling Beerenauslese
fein gereift
Joachim Flick
2002 Wickerer Mönchsgewann Riesling Eiswein
glasklar, reintönig, supererb
2002 Jakob Jung
2002 Erbacher Michelmark Riesling Eiswein Goldkapsel
feine Frucht, typische Eisweinaromen

Jahrgangsverkostung Weingut Georg Breuer
Das Rüdesheimer Renommiergut hat wieder eine durchweg überzeugende Kollektion vor allem trockener Weine präsentiert. Am meisten überzeugten diesmal folgende Weine, die jeden Weinkeller bereichern:
2005 Rüdesheim Estate
2005 Rauenthal Estate
2005 Terra Montosa
2005 Rauenthal Nonnenberg
2005 Rüdesheim Berg Schloßberg

Alois Lageder, Südtirol
Als Gast im Weingut Breuer stellte diesmal der Südtiroler Spitzenerzeuger seine Weine vor. Ein indes uneinheitliche Kollektion von Top- und Durchschnittsweinen. Weißburgunder und Gewürztraminer enttäuschten uns, gut gefallen haben uns jedoch:
2005 Benefizium Porer Pinot Grigio
2005 Lehenhof Sauvignon
2005 Pinot Grigion Hirschprunn
2002 Contest Hirschbrunn (Cuvée aus Pinot , Chardonnay, Viognier)
2002 Cason Hirschprunn (Cuvée Merlot, Syrah, Lagrein, Cabernet)
2004 Lagrein

Azienda Agricola Cascina
2001 Barbaresco DOCG Cascina Luisin
voller, fein strukturierter Barbaresco mit Pfeffer- und Cassisnoten

Weingut Goldatzel, Johannisberg
2005 Riesling Spätlese trocken Johannisberger Goldatzel
Die Auszeichnung "Bestes Faß" des Jahrgangs 2005 steht für einen sehr frischen, mineralisch-gehaltvollen Riesling von bestechender Klarheit

Oechsle-Fest Pforzheim
Ferdinand Oechsle war Konstrukteur der Mostwaage und Pforzheimer Bürger. Seit 21 Jahren feiert die badische Metropole Pforzheim deshalb ihr Oechslefest, diesmal mit zwei recht ordenlichen Festweinen - sehr leicht, unkompliziert, süffig

Weingut Otto Keller
2005 Dürrner Eichelberg Riesling trocken "Oechsle Gold"

Weingut Werner Häußermann
2005 Diefenbacher König Trollinger mit Lemberger "Oechsle Rubin"

KWV, Südafrika
2003 Roodeberg
Unkomplizierte Rotweincuvée, etwas zu alkoholisch

Große Gewächse von Mosel, Mittelrhein und Nahe
Der VDP hat wie jedes Jahr vor dem Verkaufsstart am 1. September im Wiesbadener Kurhaus die "Großen Gewächse" des Jahrgangs 2005 vorgestellt. Wir konzentrieren und diesmal auf die Rieslinge von Mosel, Mittelhrein und Nahe. Die Weine sind ingesamt auf hohem Niveau, doch blieben die trocken Mosel deutlich hinter Rheingau und Nahe zurück.

MOSEL Riesling 2005 Grosses Gewächs
Wehlener Sonnenuhr, Weingut Reichsgraff von KesseIstadt, 87 P.
Gracher Josephshöfer, Weingut Reichsgraf von Kesselstatt, 87 P.
Gracher Josephshöfer, Weingut S.A. Prüm, 89 P.
Bernkasteler Doctor, Weingüter Geheimrat Wegeler, 89 P.
Piesporter Goldtröpfchen, Weingut Reinhold Haart, 86 P.
Dhroner Drohnhofberger, Weingut Grans-Fassian, 87 P.
Kanzemer Altenberg, Weingut von Othegraven, 88 P.
Wiltinger Gottesfuß, Weingut Reichsgraf von Kesselstatt, 87 P.

MITTELRHEIN Riesling 2005 Grosses Gewächs
Steeger St. Jost, Weingut Ratzenberger, 89 P.
Bacharacher Wolfhöhle, Weingut Ratzenberger 87 P.
Bacharacher Posten, Weingut Helmut Mades 88 P.
Bacharacher Hahn, Weingut Toni Jost 88 P.
Oberweseler Oelsberg, Weingut Lanius-Knab 89 P.

NAHE Riesling 2005 Grosses Gewächs
Münster-Sarmsheimer Dautenpflänzer, Weingut Kruger-Rumpf 90 P.
Münster-Sarmsheimer Pittersberg, Weingut Kruger-Rumpf 89 P.
Dorsheimer Burgberg, Schloßgut Diel 90 P.
Dorsheimer Goldloch, Schloßgut Diel 89 P.
Dorsheimer Pittermännchen, Schloßgut Diel 91. P.
Wallhausener Johannisberg, Prinz zu Salm-Dalberg, 89 P.
Traisener Rotenfels, Weingut Dr. Crusius, 87 P.
Norheimer Dellchen, Weingut Dönnhoff 91 P.
Niedernhausener Steinberg, Gutsverwaltung Schlossböckelheim 89 P.
Niedernhausener Hermannshöhle, Weingut Dönnhoff 91 P.
Niedernhausener Hermannsberg, Gutsverwaltung Schlossböckelheim 88 P.
Schlossböckelheimer Felsenberg, Weingut Schäfer-Fröhlich, 86 P.
Bockenauer Felseneck, Weingut Schäfer-Fröhlich, 87 P.
Monzinger Frühlingsplätzchen, Weingut Emrich-Schönleber, 90 P.
Monzinger Halenberg, Weingut Emrich-Schönleber, 89 P.
Monzinger Halenberg, Weingut Schäfer-Fröhlich, 88 P.

Tokara Winery, Südafrika
2003 Zondernaam Shiraz
ordentlich, aber belanglos

Weingut Georg Breuer, Rüdesheim
2005 Terra Montosa Riesling QbA trocken
Zweitwein der Breuer´schen Lagenweine - immer ein Hochgenuß

Weingut Antoniushof
2005 Rauenthaler Steinmächer Riesling QbA trocken
rassige Säure, feine Frucht, typisch Rheingau

Erste Gewächse Rheingau - Jahrgang 2005
Am 27. August hat der Rheingauer Weinbauverband die bis dahin zugelassenen Ersten Gewächse auf Schloß Vollrads präsentiert. 58 Erzeuger hatten 105 Weine zur Prüfung angestellt. 68 Weine (162.000 Liter insgesamt) von 45 Erzeugern wurden zugelassen, darunter auch 3 Spätburgunder. Die nachfolgenden 12 "Ersten Gewächse" wurden vom "Rheingauer Weinschmecker" als herausragend selektiert (min. 90 Punkte):

Flick, Wicker, 2005 Wickerer Nonnberg, 90 Punkte
Künstler, Hochheim, 2005 Hochheimer Hölle, 91 P.
Langwerth von Simmern, 2005 Hattenheimer Mannberg, 90 P.
Robert Weil, 2005 Kiedrich Gräfenberg, 91 P.
Schloss Reinhartshausen, 2005 Erbacher Marcobrunn, 90 P.
Jakob Jung, 2005 Erbacher Steinmorgen, 90 P.
Spreitzer, 2005 Hattenheimer Wisselbrunnen, 90 P.
F.B. Schönleber, 2005 Mittelheimer Edelmann, 90 P.
Schloss Johannisberg, 2005 Silberlack, 91 P.
August Kesseler, 2005 Rüdesheimer Schlossberg, 91 P.
Johannishof, 2005 Johannisberger Hölle, 90 P.
Schloss Vollrads, 2005 Vollradser Schlossberg, 90 P.

Weingut Leitz, Rüdesheim
2005 Rüdesheimer Magdalenenkreuz Riesling Spätlese
frisch, saftig, elegante Süße
2004 Rüdesheimer Bischofsberg Riesling Auslese
sehr reintönig, filigran und doch "fett", Honigessenz
2005 Rüdesheimer Klosterberg Riesling Spätlese trocken
mineralisch, feiner Schieferton

Weingut Chat Sauvage (Günter Schulz), Johannisberg
2004 Chat Sauvage Pinot Noir
Eine 2,5 Hektar große Neugründung im Rheingau, spezialisiert auf Spät- und Frühburgunder mit Kellermeister Erik Andersson (Schamari-Mühle). Vielversprechender Burgunder, gut strukturiert, feine Kirscharomen

Weingut Markgraf von Baden
2004 Durbacher Schloß Staufenberg Grauburgunder trocken
gefällig gemacht, insgesamt aber eher bieder und ausdruckslos

Weingut Künster, Hochheim
2005 Hochheim Stielweg Riesling "Alte Reben"
sehr mineralisch und vom Boden geprägt, dabei elegant

Weingut Abteihof, Johannisberg
1990 Johannisberger Hölle Weißherbst Auslese
feine Aromen von Kirsche, hellrot, ein Genuß
1989 Johannisberger Hölle Spätlese halbtrocken
fein gereift, ohne die jahrgangstypische Botrytisnote

Weingut Freimuth, Marienthal
2004 Riesling "Zero"
gewagtes, aber gelungenes Exeriment: ein richtig knalltrockener Rheingauer!
2005 Geisenheimer Mäuerchen Riesling halbtrocken
sehr süffiger Schoppen, macht Laune, unkompliziert

The Donum Estate, Napa Valley
Donum 2002 Canerors Pinot Noir Estate Grown
mächtiger Burgunder mit Pfeffer- und Leder-Noten, klasse!

Dr. Corvers-Kauter, Mittelheim
2002 Rheingau Riesling Auslese Rüdesheimer Drachenstein
feine edelsüße Auslese mit Honigaromen

Balthasar Ress, Hattenheim
2001 Riesling Auslese Rüdesheim Berg Roseneck
fruchtige Eleganz, feines Spiel von Säure und Süße

Weingut Robert Weil, Kiedrich
2005 Riesling Spätlese halbtrocken
eigentlich sehr gut, aber dennoch "nicht Fisch, nicht Fleisch"
2005 Spätburgunder Weißherbst
...der sicherlich teuerste Weißherbst des Rheingaus, zartrosé, sehr reintönig, gut gekühlt ein Genuß
2005 Kiedrich Turmberg QbA trocken "only Sansibar"
Exklusivabfüllung für die Sylter Sanibar, und fast ein "Erstes Gewächs"...
2005 Kiedrich Turmberg Riesling Auslese
feine Struktur, dicht und zugleich sehr elegant

Weingut Schönleber-Blümlein, Winkel
2005 "Koshu" Selektion QbA
Japanischer Exot aus wissenschaftlichem Versuchsanbau: exotische Aromen, aufdringliches Bukett, erinnert ein wenig an Gewürztraminer, nur 100 Flaschen für Japan...

Weinland Rheingau eG, Erbach
2002 Geisenheimer Fuchsberg Riesling Beerenauslese
enttäuschend statt edelsüß, keine Strahlkraft, kein Esprit

Weingut Dönnhof, Nahe
2004 Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese
2004 Oberhäuser Brücke Riesling Spätlese
2004 Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Spätlese
Drei süße Spätlese aus dem Renommierweingut der Nahe. Überraschend enttäuscht die "Brücke", die hinter der filigranen und freinfruchtigen "Hermannshöhle" weit zurückbleibt

Weingut Ferdinand Abel, Oestrich-Winkel
2004 Oestricher Lenchen Riesling Erstes Gewächs
kein Knaller, eher vom Charakter einer guten trockenen Spätlese

Weingut Hirschmann, Oestrich-Winkel
2004 Winkeler Hasensprung Riesling Erstes Gewächs
wirkt ziemlich "halbtrocken", wenig filigran und nicht wie ein Spitzenwein

Weingut Pichler, Wachau
2002 Loibner Oberhauser Riesling Smaragd
sehr ordentlich, für den Jahrgang fein gereift

Weingut Neus, Ingelheim
2003 Ingelheimer Horn Spätburgunder Spätlese trocken
für die Spitzenjahrgang ein eher mäßiger Pinot

Schloß Westerhaus, Rheinhessen
2004 Frühburgunder Auslese trocken
eher rebsorten-untypisch, dabei komplex und nach Kräutern schmeckend

Bila Eger, Ungarn
1999 Egri Cabernet Sauvignon
unkomplizierter, schlichter Cabernet ohne Tiefgang

Fürst Löwenstein, Hallgarten
2005 Hallgartener Riesling QbA trocken
Leckerer Schoppen aus der Literflasche, fein mineralisch

Robert König, Assmannshausen
2002 Assmannshäuser Frankenthal Spätburgunder Spätlese trocken
noch jünger wirkend, typisch klassischer Holzfaßausbau, gut auch ohne Barrique!

Weingut Ottes, Lorch
2005 Riesling QbA trocken
2005 Riesling Kabinett trocken
2004 Lorcher Kapellenberg Riesling Spätlese trocken
2004 Lorcher Kapellenberg Riesling Erstes Gewächs
Der einfache Literwein des Lorcher Weinguts gefällt durch sein Säure-Süße-Spiel, der Kabinett zeigt mehr Finesse. Zu gering scheint uns der Abstand zwischen der sehr gelungenen Spätlese und dem Erstem Gewächs, dem es ein wenig an Strahlkraft fehlt.

Weingut Freimuth, Marienthal
2005 Riesling "Alte Reben" trocken
mineralisch, fein, elegant

Weingut von Hövel, Saar
2005 Oberemmeler Hütte Riesling Spätlese trocken
sehr mineralischer, strukturierter Wein von bestechender Güte

Weingut Balthasar Ress
2000 Hattenheimer Engelmannsberg Riesling Eiswein
hochfarbig, dicht, konzentriert, fein

Weingut Clüsserath-Weiler, Trittenheim
2005 "HC" Riesling QbA trocken
fein strukturiert, balanciert, lecker

Weingut St. Antony, Nierstein
2005 St. Antony QbA Riesling trocken (Liter)
Ein mäßig guter Schoppen, der eher an Grauburgunder erinnert
2005 Niersteiner Portugieser
belangloser Rotwein, ohne Charakter und Finesse

Weingut Goldatzel
2003 Riesling Beerenauslese Winkeler Hasensprung
edelsüß im besten Wortsinn, dabei glasklar, Honig und Apfel im Mund

Weingut Hanka
2004 Geisenheimer Kläuserweg Riesling Spätlese trocken "Bestes Faß"
mineralisch und filigran, lecker

Weingut Stefan Gerhard, Hattenheim
2005 Hattenheimer Schützenhaus Riesling Spätlese trocken, "Alte Reben"
dick, kraftvoll, etwas alkoholreich, kein Sommerwein...

Keller, Flörsheim-Dalsheim
2004 Weißburgunder "S" QbA trocken
sehr süffig, fein eingewobene Holznote, tolles Aroma, fein

Schäfer-Fröhlich, Nahe
2004 Weißburgunder "S" trocken
das Pendant von der Nahe vergleichsweit dick, breit, alkholisch-schwer

Rudi Pichler, Wachau
2005 Grüner Veltliner Smaragd
sehr lecker, aber noch sehr "grün" und spitz

Schloß Johannisberg
2004 Riesling Grünlack Spätlese
edle, konzentrierte Süße und Eleganz

Fritz Allendorf
2004 Winkeler Jesuitengarten Riesling Auslese Goldkapsel
sehr konzentriert, exotische Früchte, langer Nachhall, klasse

Friedrich Fendel
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling "Alte Reben"
feine Mineralität, verhaltende Frucht, kraftvoll

Josef Leitz
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese
edelsüßer Spitzenwein mit feinen Aromen, Schieferton

Prinz
2005 Hallgartener Jungfer Riesling Spätlese
feine Frucht, Apfelnoten und Maracuja, noch zu jung

Schloß Vollrads
2004 Schloß Vollrads Riesling Auslese
sehr konzentriert und dick, ein flüssiges Dessert!

Notizen von der Ahr
Die Visite einiger Spitzenbetriebe an der Ahr bestätigt die Sonderstellung dieses Tals für die Erzeugung feiner, mineralischer und dichter Spätburgunder. Mit wenigen Ausnahmen gefallen die im kleinen Barrique gereiften Tropfen etwas bessers als ihre Pendants aus dem großen Faß. Allerdings finden wir auch die Erkenntnis bestätigt, daß die beste Barriquereifung jene ist, die man hinterher nicht schmeckt...
Von den vielen verkosteten Spätburgunder-Weinen halten wir die folgenden für herausragend und zugleich auf für Kaufempfehlungen:
Meyer-Näkel, Dernau:
2004 Blauschiefer - feine Frucht- und Pfeffernote
2004 Dernauer Pfarrwingert - einfach klasse, mineralisch und elegant
2003 Bad Neuenahrer Sonnenberg - einfach ein großer Burgunder!
2004 "S" - klasse Selektion aus Trauben der besten Lagen
Deutzerhof, Mayschoß:
2003 Caspar C - feine Holznoten, verwoben im toll strukturierten Wein
2003 Grand Duc - mächtiger Burgunder internationalen Stils
2004 Pinot One - das beachtliche Erstlingswerk von Johann Hehle
Kreuzberg, Dernau:
2005 "Unplugged"
sehr lecker, reintönig und elegant, dabei vergleichsweise leicht
2004 Neuahrer Schieferlay
Sehr trocken und harmonisch, dicht, tolles Preis-Leistungsverhältnis
2004 Dernauer Pfarrwingert
mächtige Auslese aus Schiefersteillage, konzentriert
2004 Cuvée Georg Frühburgunder
fruchtig, dabei dicht und konzentriert, bester Burgunder des Guts
Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr
2003 Selektion XII
alkoholisch dicht, hochhonzentriert, tiefdunkel, mächtig

Weingut Johannishof, Johannisberg
Jahrgangsverkostung
2005 Johannisberger Hölle Riesling trocken QbA
2005 Winkeler Hasensprung Kabinett trocken
2005 Johannisberg "S" Kabinett
2005 Johannisberg "G" Kabinett
2005 Rüdesheimer Berg Roseneck Kabinett
2005 Johannisberg Höll Kabinett
2005 Geisenheimer Kläuserweg Spätlese
2005 Winkeler Jesuitengarten Spätlese
2005 Rüdesheimer Berg Rottland Spätlese
Johannes Eser präsentiert einen schnörkellosen, geradlinigen Jahrgang mit sehr fruchtbetonten Weinen. Wir bevorzugen die Gewächse aus den Rüdesheimer Lagen wegen ihrer hohen Mineralität und Eleganz und die die Tropfen aus der Johannisberger Hölle wegen ihrer pikanten Frische. Hier ist jeder Wein ein Treffer!

Weingut Schönleber-Blümlein, Winkel
2004 Gutsriesling trocken
leckerer Schoppen
2005 Classic
fein ausbalanciert

Weingut Hans Lang, Hattenheim
Jahrgangsverkostung
aus der Reihe der 2005 gefielen uns ganz besonders
2005 Johann Maximilian Riesling trocken
sehr typischer Rheingauer
2005 Riesling Kabinett trocken
lecker, macht Lust und Laune auf den Sommer, sehr frisch
2005 Riesling Spätlese Hattenheimer Hassel
saftig-klasse!

Weingut Allendorf, Winkel
Jahrgangsverkostung
Ulrich Allendorf zeigt eine ganze Reihe sehr feiner, schön balancierter Rieslinge, besonders empfehlenswert
2005 Winkeler Hasensprung Kabinett trocken
2005 Winkeler Jesuitengarten Spätlese trocken
2005 Allendorf exklusiv Riesling QbA trocken
2005 Winkeler Gutenberg Riesling Eiswein
besonders edel, feine Eisweinnoten, sehr typisch, gute Säure
2005 Winkeler Jesuitengarten Riesling Trockenbeerenauslese
hochkonzentriert, edel
2005 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Weißherbst TBA
dicht, voll, konzentriert, großer Burgunder!

Sächsisches Staatsweingut, Radebeul
1995 Riesling trocken QbA
schöne Flasche, toter Wein

Weingut Robert Weil, Kiedrich
2002 Riesling Spätlese süß
leicht gereift ein voller Trinkgenuß trotz enormer Süße

Notizen vom "Ball des Weines" in Wiesbaden
Wegeler: 2004 Winkeler Jesuitengarten Riesling Erstes Gewächs
großer Wein, perfekt zur Variation von Hummer
Bergdolt (Pfalz): 2004 St. Lamprecht Weißer Burgunder Spätlese trocken
fein und doch gehaltvoll, aber nicht ganz rund
Burg Ravensberg (Baden): 2004 Löchle Grauburgunder Großes Gewächs
sehr viel Schmelz, Körper und Alkohl, lecker zum Rinderfilet
Fürst Castell (Franken): 2003 Reitsteig Spätburgunder trocken
sehr typisch und geradlinig, feine Frucht, Tiefgang
Ellwanger (Württemberg): 2003 Altenberg Riesling Eiswein
zum warmen Schokoladenkuchen nich nachhaltig genug
Hess. Staatsweingüter: 1989 Assmannshäuer Höllenberg TBA
klasse, dicht, elegant und zugleich opulente Süße mit feiner Reife
Hess. Staatsweingüter: 1959 Riesling Cabinet Eltviller Taubenberg
bernsteinfarben, erstaunlich frisch, noch immer lecker
Bastian (Mittelrhein): 1993 Riesling Beerenauslese Bacharacher Posten
sehr filigran mit feinen Honig- und Kräuternoten, feine Konzentration
Knyphausen: 1997 Riesling Auslese Hattenheimer Wisselbrunnen
derzeit nicht auf dem Höhepunkt

Weingut J. B. Becker, Walluf
1993 Wallufer Walkenberg Spätburgunder Spätlese trocken
ein großer gereifter Burgunder aus der Magnumflasche, sehr weich und rund, ein Genuß

Weingut Heinz Nikolai
2005 Placidus Riesling trocken
bekömmlich weil säurereduziert, aber eben kein rassiger Rheingauer

Weingut Georg-Müller-Stiftung, Hattenheim
2004 Hattenheimer Schützenhaus Riesling Kabinett feinherb
sehr fruchtig, süffig, unkomplizierter Tischwein

Weingut Schloß Reinhartshausen, Erbach
1999 Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese trocken
ungewöhnlich frisch, mächtig, rund, fein gereift

Weingut Weber, Ettenheim
2003 Ettenheimer Kaiserberg Spätburgunder SE*** trocken
fein, ganz ohne Holznote, ein Pinot-Klassiker mit Goldenem DLG-Preis Extra

Charles Back, Fairview, Südafrika
2002 Sweet Shiraz
Süßer, exotischer Dessertwein, eine Alkoholbombe (18 % vol.), die geschmacklich aber manchen Portwein noch auszustechen weiß...

Fürst Löwenstein, Kreuzwertheim
2005 Silvaner "CF" trocken
2005 Bronnbacher Kemelrain Silvaner Kabinett trocken
2005 Homburger Kallmuth Silvaner Kabinett trocken
2005 Homburger Kallmuth Silvaner Spätlese trocken
Eine spannende Silvanerverkostung, die das große Potential dieser Rebsorte beispielhaft aufzeigt. Diese Weine sind eindrucksvolle Interpreten ihres Terroirs und der Mineralität ihrer Böden, allesamt sehr gut, und der Kallmuth steht in Franken einfach über (fast) allen anderen Weinbergen...

Weingut George, Geisenheim
2004 Villa Clara Riesling
2005 Villa Clara Riesling
2005 Rheingau Riesling QbA trocken
2004 Big Fish - Rüdesheimer Berg Rottland QbA trocken
Das kleine Weingut in Geisenheim gehört zu den Topgütern von Geisenheim und ist immer einen Besuch wert! Die Villa Clara-Tropfen sind die überzeugende Basis engagierten Qualitätsstrebens

Weingut Schloß Vollrads, Winkel
2005 Vollrads Sommer Riesling trocken
2005 Vollrads Riesling QbA trocken
sehr feine Visitenkarten des Jahrgangs 2005, frisch und fruchtbetont

Weingut Hans Lang, Hattenheim
1997 Spätburgunder "im Barrique gereift", Magnumflasche
großartig, elegant, ein Rotwein auf dem Höhepunkt!

Weingut Hermann Josef Stettler, Hallgarten
1993 Hallgartener Hendelberg Müller-Thurgau Beerenauslese
erstaunlich, welch faszinierender Wein ein Müller-Thurgau in edelsüßer Ausprägung sein kann

Weingut Theo J. Kreis, Hallgarten
2005 Hallgartener Hendelberg QbA trocken
2005 Hallgartener Würzgarten QbA halbtrocken
2005 Riesling Classic
...eine sehr ordentliche Basisqualität des sympathischen Familienweingutes

Weingut Georg Breuer
2004 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling QbA
sehr mineralisch, kraftvoll und elegant

Weingut Robert König
2004 Assmannshäuser Frankenthal Spätburgunder QbA trocken
sehr klassischer Spätburgunder, vergleichsweise leicht

Weingut Franz Kunger
1999 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Auslese
fein gereifte Auslese, mit Zukunft, Aromen reifer Äpfel und Dörrobst

Weingut Jacob Lill IV. Nachf.
2002 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Eiswein
sehr typischer Eiswein, Karamell und Honig am Gaumen

Weingut Helmut Solter
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese feinherb
leicht, elegant, sehr filigran

Weingut J. Koegler
2005 Sommerwind
Klasse Riesling-Kerner Cuvée, ideal für die Sommerterrasse

Weingut Goldatzel
2005 Johannisberger Vogelsang Riesling QbA trocken
sehr schöner 2005er, mineralisch, reintönig, macht Spaß

Weingut Dr. Bürklin-Wolf
2003 Bürklin-Wolf Riesling Estate
für diesen Jahrgang ungewöhnlich frisch und schlank wirkend

Weingut Martin Siegfried
2004 Rüdesheimer Burgweg Riesling QbA halbtrocken
feine Säure-Süße-Spiel, harmonisch

Weingut Josef Leitz
2004 Rüdesheim Berg Roseneck Riesling Spätlese mild
süffig, noble Süße, elegante Säure, klasse.

Ingelheimer Früh- und Spätburgunder - Blindverkostung
Schloß Westerhaus 2003 Spätburgunder „Opel Wein“
Schloß Westerhaus 2003 Ingelheimer Spätburgunder
Allendorf 2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Spätlese
Schloß Westerhaus 2002 Spätburgunder „Grand Prix“ BARRIQUJE
J. Neus 2002 Spätburgunder Ingelheimer Horn BARRIQUE
J. Neus 2002 Spätburgunder Ingelheimer Pares BARRIQUE
Schloß Westerhaus 2004 Frühburgunder Auslese
J. Neus 2004 Frühburgunder Ingelheimer Sonneuhang Auslese
J. Mett 2004 Frühburgunder
Schloß Westhaus 2003 Späthurgunder „Grand Prix“ BARRIQUE
J. Neus 2003 Spätburguuder Ingelheimer Horn
J. Mett 2003 Spätburgunder
Diese Blindverkostung Ingelheimer Rotweine im privaten Kreis hatte den „Westerhaus Grand Prix Barrique“ als endeutigen Sieger, der durch seine Struktur, ausbalancierte Frucht und zurückhaltenden Holzeinsatz überzeugte. Mett gefiel als starker „Aufsteiger“, der etablierte Betriebe wie Neus bald in den Hintergrund drängen wird. Der als Pirat gedachte Rheingauer Höllenberg von Allendorf fiel glatt durch.

Schloß Johannisberg/ G.H von Mumm, Johannisberg (Jahrgang 2005)
2005 Johannisberger Gelblack QbA trocken und feinherb
2005 Johannisberger Kabinett Rotlack trocken und feinherb
2005 Johannisberger Grünlack Spätlese trocken
2005 Johannisberger Grünlack Spätlese edelsüß
2005 Johannisberger Rosalack Auslese edelsüß
Insgesamt ein beeindruckender Schloß-Jahrgang. Vor allem die drei trockenen 2005er-Weine und die restsüße Spätlese begeistern durch feine Frucht, Struktur, Mineralität, Nachhall und Kraft.
2005 Mumm QbA trocken
2005 Mumm Joh. Vogelsang QbA trocken
2005 Mumm Joh. Hansenberg QbA trocken
2005 Mumm Joh. Schwarzenstein Kabinett trocken
Den trockenen Basisweinen von Mumm fehlt es durchaus an „Mumm“, zum Teil säurig bis sauer, andere bitter bis unangenehm im Abgang. Nur der „Schwarzensteiner“ gefällt durch knackige Frische, typisch Rheingau!
2005 Mumm Joh. Klaus Spätlese trocken
sehr fein und gehaltvoll, gut!
2005 Mumm Classic
lecker, in der Frucht noch etwas verhalten aber vielversprechend
2005 Mumm Joh. Mittelhölle Riesling Spätlese
sehr fein, nobel
2005 Mumm Joh. Hansenberg Riesling Auslese
sehr gut, Wein mit großer Zukunft

Robert Weil, Kiedrich (Jahrgangsverkostung 2005)
Die Vorzüge der gehaltvollen 2003er und der spritzigen 2004er vereint der durchweg starke Jahrgang 2005 des Kiedricher Flaggschiffs. In der trockenen Spitze vielleicht der stärkste unter den Jahrgängen seit 2000. Grandios: das kleine Sortiment der „neuen“, 120. Rheingauer Lage „Kiedrich Turmberg“, das sich Sansibar exklusiv gesichert hat. Unsere Favoriten:
2005 Rheingau Riesling QbA trocken (Literflasche)
fruchtbetont, süffig, lecker
2005 Rheingau Riesling QbA trocken (0,75 l)
mineralisch und voll, in der Frucht noch verhalten
2005 Kiedrich Gräfenberg Riesling Kabinett trocken
sehr feingliedrig, elegante Mineralität, tolle Struktur
2005 Riesling Spätlese trocken
sehr langer, fruchtbetonter Nachhall, feines Bukett
2005 Gräfenberg Erstes Gewächse
wuchtig und elegant zugleich, eing großer trockener Riesling
2005 Kiedrich Turmberg – only Sansibar –
mineralisch-fett, sehr hohe Reife, kräftig und sehr körperreich
2005 Rheingau Riesling Kabinett (restsüß)
hoher Spaßfaktor, feine Süße, viel Schmelz
2005 Kiedrich Turmberg Spätlese
saftige Süße, feine Schiefernote, sehr reintönig
2005 Kiedrich Gräfenberg Spätlese
gewaltige Süße und Kraft
2005 Turmberg Auslese/ 2005 Gräfenberg Auslese
reizvolles Paar im direkten Vergleich, aus dem Gräfenberg kommt etwas mehr Finesse
2005 Gräfenberg Trockenbeerenauslese
247 Oechsle sagen fast alles, sehr dicht, opulente Konzentration, Honig!

Winzergenossenschaft Achkarren
2004 Achkarrer Schloßberg 2004 Scheurebe Kabinett
Das hilft auch der „Goldene DLG-Preis extra“ nicht: Diesen – süßen – Wein braucht die Weinwelt nicht.

Daniel, Geisenheim
2004 Spätburgunder trocken
geradlinig, klar, süffig, aber ohne rechten Tiefgang

J. B. Becker, Walluf
1979 Wallfuer Berg Bildstock Riesling Kabinett halbtrocken
1998 Eltviller Sonnenberg Riesling Spätlese trocken
1989 Rauenthalter Wülfen Riesling Auslese
drei fein gereifte Belege für das enorme Alterungspotential der Becker-Weine mit feiner Firne. Wo man sie trinken kann: Im Wallufer „Schwan“!

Schmitt´s Kinder, Randersacker
2003 Randersacker Pfülben Riesling Großes Gewächs
… so gut kann Franken-Riesling sein, köperreicher Gigant

Krug´scher Hof, Gau-Odernheim
2005 Riesling trocken Kabinett
feiner Basiswein aus dem Hause Menger-Krug

Prinz von Hessen, Johannisberg
2005 Johannisberger Klaus Riesling trocken (Faßprobe)
sehr lecker und vielversprechend, feine Frucht, Eleganz und Körper

Georg Breuer, Rüdesheim
2005 Rüdesheim Estate Riesling trocken
2004 Rauenthal Estate Riesling trocken
großartige Basisweine, viel Harmonie von Körper und Frucht

Weingut Trenz, Johannisberg
2004 Johannisberger Vogelsang Riesling Kabinett trocken
fruchtg, filigran, fein
2005 Johannisberg Riesling "Alte Reben"
Neukreation auf 50 Jahre alte Reben, mineralisch und tiefgründig
2004 Trenz two
das südafrikanisches Gewächs des Weinguts aus Cabernet, Merlot und Shiraz, viel Wucht, aber etwas zuwenig Eleganz

Notizen von der Ökoweinmesse Rheingau
Graf von Kanitz: 2004 QbA trocken
Graf von Kanitz: 2004 Lorcher Pfaffenwies Kabinett trocken
Graf von Kanitz: 2004 Lorcher Kapellenberg Spätlese halbtrocken
allesamt sehr reintönig und klar, mineralisch fein mit schöner Frucht!
Troitzsch-Pusinelli: 2004 Lorcher Kapellenberg Kabinett trocken
Troitzsch-Pusinelli: 2004 Lorcher Krone Kabinett trocken
tendenziell hart und unharmonisch
Jakob Christ: 2004 Rüdesheimer Berg Rottland QbA trocken
Jakob Christ: 2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Kabinett halbtrocken
Die positive Überraschung unter den Ökogütern! Empfehlenswert!
Asbach-Kretschmar: 2005 Winkeler Hasensprung Kabinett trocken
Asbach-Ketschmar: 2005 Rüdesheimer Bischofsberg Kabinett halbtrocken
Asbach-Kretschmar: 2005 Rüdesheimer Berg Rottland Spätlese trocken
allesamt nicht schlecht, aber auch nicht voll überzeugend!
Hamm: 2004 Winkeler Hasensprung Spätlese trocken
Hamm: 2004 Winkeler Hasensprung Spätlese feinherb
verläßliche Qualität von Hamm, fast immer ein sicherer Kauf!

Weingut Höhn, Dotzheim
2004 Schiersteiner Hölle QbA halbtrocken
2005 Schiersteiner Hölle QbA trocken
2005 Dotzheimer Judenkirsch Kabinett trocken
2005 Dotzheimer Judenkirsch Kabinett halbtrocken
Die trocken Rieslingweine präsentieren sich im Gutsausschank sehr süffig und reintönig, die 2005er allerdings brauchen sämtlich noch Zeit, um zum Genuß zu werden.

Weingut Keßler, Martinsthal
2004 Stefan K. Riesling QbA trocken
sehr süffig, säurereduziert
2004 Martinsthaler Rödchen Riesling QbA trocken
gut, sauber, geradlinig
2004 Martinsthaler Wildsau Riesling Kabinett halbtrocken
ein Wein für die Sommerterrasse
2003 Ahnherr Carolus Selection Riesling feinherb
sehr rund und voll

Weingut Schales, Flörsheim-Dalsheim
2004 Riesling Eiswein "Cardinalis"
feine Zitrusaromen ind nobler Süße, sehr fein

Weingut Jakob Jung
2004 Weißer Burgunder QbA
rebsortentypisch und elegant

Josef Leitz, Rüdesheim
2004 Magic Mountain Riesling QbA
sehr mineralisch und feinfruchtig vom Rüdesheimer "Zauberberg"

Kaapzicht, Stellenbosch
2003 Shiraz
tiefrot, marmeladig, fett und aromaintensiv, viel Alkohol

Fürst Löwenstein
2004 Hallgartener Schönhell Riesling Erstes Gewächs
feine Mineralität, intensive Pfirsichnoten, Zitrusfrüchte am Gaumen, lebendige Säure, viel Nachhalll

Weinland Rheingau eG
2004 Winkeler Hasensprung QbA trocken
kernig, rassig, typisch herber Rheingauer

Weingut Kopp, Hattenheim
2004 Riesling QbA trocken
nervig, kernig, rassig
2004 Kopp à Cabana Riesling trocken
sehr süffig, ein Wein zum "Schlotzen"
2004 Kopp Selection Riesling QbA trocken
viel Power, aber ein wenig unharmonisch
2003 Sekt b.A. brut
sehr solide, reintönig und rassig, feinperlig

Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach
1990 Rauenthal Baiken Riesling Auslese
Fein gereift, Aromen von Aprikose und Apfel, elegante Süße

Spätburgunder-/ Pinot-Noir-Probe
2004 Martinsthaler Wildsau Späburgunder "S" trocken, Weingut Diefenhardt, Martinsthal
Noten von Schokolade und Kaffee, filigran
1998 Pino Noir RR, Weingut Köhler-Ruprecht, Pfalz
Weich und rund, viel Himbeer im langen Abgang
2003 Alexander Johannes "R" Späburgunder, Weingut Jakob Jung, Erbach
Sehr fett und fast marmeladig, Brombeerkonfitüre im Mund
2003 Assmannshäuser Frankenthal Spätburgunder Spätlese trocken, Weingut Robert König
Feine Schiefernoten, sehr delikat und fein, grazile Kirsche
Spätburgunder Auslese trocken 2003 Assmannshäuser Höllenberg, Weingut Kloster Eberbach
Viel Wucht und viel Schiefer im Mund, kraftvoller Brummer, konzentriert
2003 "Mergelweg" Laumersheimer Kirschgarten Spätburgunder Auslese trocken, Weingut Knipser
Sehr lecker und aromatisch, tolle Struktur
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Qualitätswein trocken, Weingut August Kessler
Kräuter und Cassis im Mund, filigran und kraftvoll zugleich, elegant
2001 Achkarrer Schloßberg Spätburgunder QbA Barrique trocken, Weingut Dr. Heger
Wunderschöne harmonische Frucht, samtig, sanft gereift
2003 Hochheimer Reichestal Spätburgunder trocken, "RR", Weingut Franz Künstler
Wenig Frucht, wirkt ein wenig unharmonisch, braucht noch Zeit
2003 Spätburgunder Selection Magnum, Weingut Franz Keller
Betörende Frucht von Waldbeeren, Holz fein eingebunden, ganz großer Burgunder
2003 Johann Maximillian Spätburgunder "R", Weingut Hans Lang
Sehr harmonisch, konzentriert und doch sehr elegant
Spätburgunder "S" 2003 Schloss Schönborn, Domänenweingut Schloß Schönborn
Ein "Leichtgewicht" in der Probe, aber fein strukturiert und zart
2003 Spätburgunder "R" Centgrafenberg, Weingut Rudolf Fürst
Sehr komplex und dicht, großartig
2003 Bad Neuenahrer Sonnenberg Spätburgunder QbA, Weingut Meyer-Näkel
Konzentierte Schiefernote, tolle Frucht, feines Bukett, klasse!

Domaine Romanée-Conti, Cote D'Or, Burgund
2001 ÉCHÉZEAUX
Verschwenderisch in der Nase, kraftvoll am Gaumen, ziemlich fett und opulent
2001 GRANDS ÉCHÉZEAUX
Sehr blumig, pfeffrig-rauchige Note, viel Kirsche, noch mehr Finesse
2001 ROMANÉE St. Vivant
Mein persönlicher Favorit: feine Struktur, tolle Farbe, stoffig, delikat, außerordentlich fein strukturiert, elegant, klasse!
2001 ROMANFE ST. VIVANT
Wunderschöne Farbe, schwarz-rot. Stoffig, delikat und dicht zugleich. Am Gaumen kompakt, langanhaltend, mit kraftvollem Gerüst. Ein außergewöhnlicher Wein.
2001 RICHEBOURG
Zurückhaltendes Boukett. Sehr blumig, braucht noch Zeit, reife Tanine, nicht perfekt ausbalanciert
2001 LA TACHE
Viel Substanz, Kraft und Struktur. Dabei elegant in der Nase, mit der klassischen Süßholznote. Kräftige Aromen am Gaumen, sehr langer Nachhall.
2001 ROMANÉE-CONTI
Der rund 1400 Euro teure Spitzenwein, von dem nur 7000 Flaschen erzeugt werden. Filigran und fruchtig in der Nase. Sehr reich, unendlicher Nachall,
großer Burgunder.

Insgesamt eine großartige Probe im Kronenschlösschen Hattenheim.

Charta-Verkostung bei VDP-Präsentation
Fritz Allendorf: 2004 Charta Riesling Kabinett
mineralisch und elegant
Barth: 2004 Charta Riesling
tolle Frucht und viel Säure
August Eser: 2003 Charta Riesling
wirkt zu breit und nicht elegant
Flick: 2004 Charta Riesling
fruchtig-fein, sehr filigran und elegant
Freimuth: 2004 Charta Riesling Kabinett
tolles Säure-Süße-Spiel
Johannishof: 2004 Charta Riesling
einer der besten seiner Art im Rheingau!
Jakob Jung: 2004 Charta Riesling Kabinett
...steht dem Johannishof-Charta nicht nach
Baron zu Knyphausen: 2004 Charta Riesling Kabinett
viel Säure, wenig geschliffen
Lorenz Kunz: 2004 Charta Riesling
viel Säure, zuwenig Harmonie
Hans Lang: 2004 Charta Riesling
sehr feingliedrig, Raffinesse, lecker
Spreitzer: 2004 Charta Riesling
elegant, aber sehr sanft
Schloß Vollrads: 2004 Charta Riesling Kabinett
gut, aber nicht voll überzeugend
Robert Weil, 2004 Charta Riesling
perfektes Spiel von Säure und Süße

Weltraritäten-Weinprobe Hessische Staatsweingüter
1959 Schönberger Herrnwingert Auslese
reifer Apfel und herbe Ananas im Glas, viel Schmelz
1937 Rauenthaler Baiken Spätlese
schon ein wenig müde, etwas Firne, feine Mineralität und Aprikose
1947 Steinberger Auslese
erstaunlich frisch, Dörrobst, feine Süße, sehr lecker
1897 Steinberger Cabinet trocken
Wow! frisch und fruchtig, Aprikosen-Aroma
1920 Steinberger Cabinet trocken
recht streng, noch viel Säure
1937 Steinberger Cabinet trocken
opulent, längst nicht so gut wie 1897 und 1920
2003 Steinberger Erstes Gewächs trocken
jung, knackig frisch mit viel Zukunft

Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder trocken
1921 Cabinet - schon erschöpft, Reste von Himbeere und rote Beete
1925 Cabinet - fruchtig und sehr reif, Brombeerkonfitüre
1947 Cabinet - feine Kirsche, elegant und frisch wirkend
2003 Auslese Goldkapsel - Cassisnoten, dick, konzentriert

Pinot Noir aus Burgund
1947 Chambertin Clos de Beze, Drohin-Larose
sehr müde und erschöpft
1947 Corton, Maison J.Faivelay
morbider Charme, nicht mehr als eine Stimme aus dem Jenseits
1947 Charmes Chambertin, Liger-Belair et Fils
Kraft bar jeder Eleganz, muß dem 47er Höllenberg geschlagen geben!

Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder edelsüß
1936 Edelbeerenauslese - schmeckt nach Pflaume, kraftvolle Süße
1948 Edelbeerenauslese - wirkt verschlossen, viel Säure, Röstaromen
1951 Edelbeerenauslese - opulent, würzig, angenehm süß
2003 Beerenauslese Goldkapsel - wuchtige Brombeer und Kirsche

6 Monumente
1920 Steinberger TBA
ohne Worte! ein Gigant!
1920 Rauenthaler Baiken TBA
großartig, vitale Säure, dicht und komplex
1921 Steinberger TBA
1921 Rauenthaler Baiken TBA
beide elegant und vornehm gereift
2003 Steinberger TBA
Noten von Röstaromen und Kaffee, dick und konzentriert
2003 Rauenthaler Baiken TBA
sehr mächtig, feine Apfel- und Vanillenoten, cremig

Anthony Hammond, Oestrich
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese mild
feines Spiel von Säure und Süße, sehr fruchtbetont, feingliedrig

Weingut Georg Breuer, Rüdesheim
2004 Grauer Burgunder
elegant, cremig, feiner Schmelz, nachhaltig, klasse
2003 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling
ein Klasse-Wein mit viel Terroir

Weingut Strieth, Aulhausen
2003 Assmannshäuser Höllenberg Auslese trocken
mächtiger, konzentrierter Burgunder mit feinen Schiefernoten
2005 Blancs de Noir trocken
wenn es denn unbedingt "Weißherbst" sein soll, dann von Strieth!

Weingut August Eser, Oestrich
2004 Oestricher Doosberg Riesling Spätlese halbtrocken
elegant und sehr süffig, macht einfach Spaß!

L'Avenir, Stellenbosch
2003 Pinotage
ungewöhnlich kräftig-würziger, alkoholreicher Piontage

Greatwall
Chinesischer Rotwein trocken (ohne Jahrgangsbez.)
...das müssen die Chinesen noch sehr viele Jahren üben...

Meerlust, Stellenbosch
2000 Pinot Noir
pfeffrig-rauchige Note, der gehaltvoll und sehr gut strukturiert

Weingut Klaus Schön, Aulhausen
2004 Rüdesheimer Drachenstein Spätburgunder QbA
sehr weich und zart
2002 Rüdesheimer Roseneck Spätburgunder QbA
geschmeidig, tolle Struktur, ausgewogen
2002 Rüdesheimer Bischofsberg Spätburgunder QbA
sehr wuchtig, viel Alkohol, aber gut!
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Spätburgunder QbA
sehr mineralisch, weich, fast zu süßlich
2003 Rüdesheimer Klosterberg Spätburgunder Spätlese trocken
brutale Gewalt, mächtig, ein Wein wie eine geballte Faust
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Spätburgunder Spätlese
sehr weich und samtig, zu süßlich

Weingut Dr. Heger, Ihringen
2004 Ihringer Winklerberg Weißburgunder Spätlese trocken
sehr cremig und füllig, fein ausbalanciert, lecker

Robert Hammond - Garage Winery
2004 Chardonnay
alles andere als rebsortentypisch, viele Ecken und Kanten

C. von Schubert'sche Schloßkellerei, Grünhaus
2003 Maximin Grünhäuser Herrenberg QbA trocken
fein mineralisch betont

Weingut Motzenbäcker, Ruppertsberg
2005 Ruppertsberger Nußbien Riesling Kabinett trocken
klar, direkt, noch jung und sehr "hefig"

Weingut Krug'scher Hof, Gau-Odernheim
2005 Weißburgunder Spätlese trocken
reintönig, glasklar, feinfruchtig

Weingut Helmut Hanka, Johannisberg
2004 Winkeler Hasensprung Riesling Kabinett trocken
2004 Johannisberger Vogelsang Riesling Kabinett trocken
Zwei "saubere" Trinkweine, wobei der "Vogelsang" durch weniger Restsüße deutlich besser abschneidet.

Weingut Dr. Corvers-Cauter, Mittelheim
2003 Oestrich Doosberg Riesling Trockenbeerenauslese
rosinenhafte Süße, feiner Schmelz, klasse
2002 Rüdesheimer Drachenstein Riesling Auslese
zurückhaltende Süße, feine Mineralität
2003 Rüdesheimer Drachenstein Spätburgunder trocken
alkoholreiche, trockene Auslese, dicht und sehr konzentriert

Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach GmbH
2005 Erbacher Marcobrunn Riesling
als erstes Gewächs vorgesehen, vielversprechende Faßprobe!
2005 Wiesbadener Neroberg Riesling Kabinett trocken
süßlich-exotische Frucht, elegant (Faßprobe)
2005 Steinberger Qualitätswein süß
im Ausland geliebt, hierzulande überflüssig
2003 Spätburgunder ?R?
dicht, konzentriert, pfeffrig-rauchige Note mit Cassis
1966 Assmannshäuser Höllenberg Cabinet
weich und reif, überraschend lebendig, beerig, leichte Süße
1953 Rauenthaler Baiken Spätburgunder Beerenauslese
enorme Lebendigkeit, finessenreich, toller Versteigerungswein
2004 Bensheimer Kalkgasse Riesling Beerenauslese
rosenhafte Süße, verbunden mit feinem Schmelz

Weingut Schloß Halbturn, Burgenland
Imperial 2002
wuchtige Weißweincuvée mit viel Chardonnay und viel Holz

Weingut Franz Keller, Oberbergen
2004 Sauvignon blanc
nicht so grün und vegetativ

Weingut Dr. Heger, Ihringen
2001 Ihringer Winklerberg Spätburgunder ***
wuchtig, gehaltvoll, klasse!

Weingut Jakob Jung, Erbach
2002 Alexander Johannes Spätburgunder Barrique
hohe Kraft und konzentrierte Dichte, verhaltende Eleganz

Kaapzicht, Stellenbosch
2003 "Bin 3"
pfeffrig-rauchige Cuvee aus Merlot und Cabernet Sauvignon

Weingut C. Belz, Eltville
1990 Eltviller Langenstück Riesling trocken
reintönig aber sehr reif, ein Rheingauer Sherry
2003 Eltviller Rheinberg Spätburgunder Spätlese trocken
voluminös aber zuwenig Frucht
2004 Eltviller Langenstück Riesling Kabinett trocken
ordentlicher, typischer Rheingauer Riesling
2001 Eltviller Kalbspflicht Auslese
elegant, etwas zuwenig Süße, dafür viel Botrytis

Verkostungsjahr 2005

 

Weingut Jakob Jung, Erbach
1999 Alexander Johannes Sekt b.A. Rheingau brut
Genau der richtige Silvester-Tropfen für den Abschied von 2005. Allen Lesern einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Neues Jahr!

Ortenaukellerei eG
2003 Spätburgunder Spätlese trocken
Es fehlt an Eleganz und Raffinesse

Rust en Vrede, Stellenbosch
1999 Shiraz
Voll, dicht, Aromen von Waldbeeren und Schokolade, feine Reife

Golden Kaan (KWV Südafrika)
2003 Cabernet Sauvignon "Winemaker's Reserve"
Premium-Linie der Supermarkt-Marke, geschliffener, sehr typischer Cabernet und feiner Frucht

Weingut Albert Kallfelz, Zell-Merl
2003 Riesling Hochgewächs Qualitätswein trocken
Kein "Möselchen", sondern ein gehaltvoller, körperreicher Riesling mit feinen Aromen, mit innovativem Kronen-Verschluss

Weingut Oschmann, Marienthal
2005 Rheingau Rotwein "Frischling"
Mehr als nur ein "Gag" ist dieser Rheingauer rote "Primeur". Wer's mag...

Weingut August Ziegler, Maikammer
2003 Alsterweiler Kapellenberg Grauburgunder Auslese trocken
Überzeugender Siegerwein der Bundesweinprämierung

6x Pinot im Vergleich
J. Nelles, Ingelheim: 2002 Spätburgunder Ingelheimer Pares Spätlese
J. Hofstätter, Tramin: 2001 Pinot Nero Alto Adige Riserva
Kreuzberg (Ahr): 2000 Dernauer Pfarrwingert QbA trocken
Robert Stemmler (USA): 2000 Pinot Noir Los Carneros
The Donum Estate (USA): 2001 "Donum" Pinot Noir
Robert König, Assmannshausen: 1999 Assmannshäuser Höllenberg Frühburgunder Spätlese
Bei einer privaten Blindverkostung setzen sich die durchweg kraftvollen, pfeffrigen Kalifornier mit ihrer Wucht und ihren feinen Cassis-Aromen gegen die durchweg filigraneren Europäer durch. Die feine Mineralität und Schiefernote der Ahr- und Rheingauweine hat es da schwer...

A. Racke GmbH, Bingen
"1855 Adam Josef Racke Jubiläumscuvée", 2002 Sekt brut b.A Rheinhessen, No. 0881
Ein Klasse-Champagner aus dem rheinhessischen Dalsheim aus dem klassischen Rebsorten Pinot und Chardonnay, filigrane Frucht

Gratien & Meyer
Crémant de Loire brut AOC
sehr feiner und fruchtbetonter Crémant für festliche Gelegenheiten

Weingut Fritz Allendorf, Winkel
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Spätlese Goldkapsel-Kollektion
Wuchtiger Spätburgunder mit Fülle und Körper

Winery Delheim, Stellenbosch Südafrika
2004 Noble Late Harvest Rhine Riesling "Edelspatz"
...kaum zu glauben, wie edel ein "süßer" Südafrikaner sein kann, imposant!

Weingut Weinrieder, Weinviertel Österreich
2002 Scheiderberg Riesling Eiswein
reintönig, klar, frisch, edel

Weingut Flick, Wicker
1997 Hochheimer Hölle Riesling Auslese
hochfein und jetzt ein toller Trink-Genuß

Weingut Basting-Gimpel
1976 Geisenheimer Mäuerchen Riesling Beerenauslese
großartig gereifter Riesling

Weingut Johannishof, Johannisberg
2004 Charta Riesling
einer der besten Charta-Weine des Rheingaus

Weingut Hamm, Winkel
2004 Winkeler Jesuitengarten Riesling Spätlese feinherb
sehr elegant und fein, aber mit einer Spur zuviel Süße

Weingut Flick, Wicker
2003 Rheingau Riesling trocken
frischer und empfehlenswerter Schoppen aus der Literflasche

Weingut Daniel, Geisenheim
2004 Rheingau Riesling QbA trocken, Literflasche
sauber und klar, aber ganz ohne Ecken und Kanten

Kendall-Jackson
2002 Merlot California Vintner's Reserve
sehr rebsortentypischer und süffiger Merlot

Wallufer Spitzentrio
J.B. Becker: 2004 Wallufer Walkenberg Riesling Spätlese Alte Reben
Rußler: 2004 Wallufer Berg Bildstock Riesling Erstes Gewächs
Claus Bug: 2004 Wallufer Berg Bildstock Riesling Spätlese "Primus"
Kleine Blindprobe Wallufer Spitzenrieslinge. Geschmacklich überzeugen das reintönige, glasklare "Erste Gewächs" und Beckers mineralisch-tiefgründige "Alte Reben". Bugs saftig-wuchtiger Spätlese fehlt es im direkten Vergleich ein wenig an Filigranität, Säurespiel und Eleganz.

Weingut Friedrich Fendel, Rüdesheim-Eibingen
2004 Fendel's Riesling QbA trocken
2004 Fendels "Fum Allerhinnerschde"
feinfruchtige Eleganz

Abschied von der Burg Craß
Jakob Jung: 2004 Charta Riesling
August Kesseler: 2001 Cuvée Max
Johannishof: 2002 Johanisberger Klaus Spätlese
Hubert Allert hat die Burg Craß mit einer rauschenden Party und den Ausschank feiner Weine verlassen - ein Verlust für den Rheingau

Im "Krug":
Schloß Groenesteyn: 1988 Rüdesheimer Berg Schloßberg Kabinett
Schloß Groenesteyn: 1970 Rüdesheimer Berg Rottland Spätlese
Adam Naß: 1971 Hallgartener Würzgarten Spätlese
Das Stöbern in der legendären Weinkarte des Krug führt immer wieder zu geschmacklichen Erlebnissen der besonderen Art. Nachahmenswert!

Weinkellerei Hohenlohe eG
2003 Fürstenfass-Gala Lemberger Auslese trocken
voll, runder Lemberger

Weingut Franz Künstler, Hochheim
2004 Hölle Kabinett trocken
1994 Hölle Kabinett trocken
2004 Stielweg "Alte Reben"
1993 Stielweg Spätlese trocken
2004 Hölle Goldkapsel
1993 Hölle Auslese trocken
Ein genußvoller Vergleich von Weinen derselben Lage heute und vor zehn Jahren. So gut kann "alter Riesling" schmecken! Die 1993er Hölle ist jetzt nahe an der Perfektion. Ein großartiges Momunent und eine geschmackvolle Anklage der Jungweintrinker...

Weingut Abteihof, Johannisberg
2002 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Kabinett
2003 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Spätlese
2004 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Spätlese trocken
2005 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Spätlese (Faßprobe)
2004 Riesling Kabinett trocken ("Sommergelächter")
2004 Johannisberger Hölle Kabinett trocken
2003 Johannisberger Hölle Spätburgunder QbA trocken
Interesseante Vertikalprobe aus dem Wisselbrunnen im schönen Abteihof, filigrane Weine und doch voller Schmelz

Weingut Hamm, Winkel
1990 Winkeler Hasensprung Riesling Spätlese
1992 Winkeler Jesuitengarten Riesling Spätlese
1999 Winkeler Hasensprung Riesling Auslese
Langebige restsüße Tropfen des wohl besten Rheingauer Ökowinzers. Der Höhepunkt der Spätlesen ist wohl schon überschritten, die Auslese dagegen wunderbar frisch und elegant.

Tokaj trifft Rheingau
Eine bemerkenswerte Verkostung edelsüßer Spitzen in Oestrich:
Chateau Dereszla: 2000 Dereszla Reserve
Schloß Vollrads: 2000 Riesling Eiswein
Royal Tokaj Wine Company: 2003 Ats Cuvée
Spreitzer, Oestrich: 2004 Oestricher Lenchen Riesling Spätlese
Genoss. Tokaj: 1999 Tokaji Aszu 6 Puttonyos
Schloß Vollrads: 1999 Riesling Beerenauslese
Royal Tokaj Wine Company: 2000 Tokaji Aszu 5 Puttonyos
Fürst Löwenstein: 2000 Tokaji Aszu 5 Puttonyos
Royal Tokaj Wine Company: 1999 Tokaji Aszu 6 Puttonyos
Fürst Löwenstein: 1999 Tokaji Aszu 6 Puttonyos
Kredenzt zu einem feinen Menü überzeugten die Tokaji auch als Essensbegleiter. Ein Genuß für die Freunde edelsüßer Tropfen.

Weingut Georg-Müller-Stiftung, Hattenheim
2002 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Spätlese
schon recht reif aber saftig und süffig

Weingut Robert Weil, Kiedrich
2000 Rheingau Riesling Charta
solo kein "Reißer" mehr, aber ein passaber Essensbegleiter

Antinori, Toskana
2002 Villa Antinori IGT
dicht, köperreich, aber wenig Finesse

Paul Fürst, Bürgstadt
1997 Frühburgunder Auslese "R"
Ohne Zweifel einer der derzeit besten deutschen Pinots!

Tesch, Langenlonsheim
2004 Riesling Kabinett trocken "unplugged"
sehr leicht und unkompliziert

Weingut der Stadt Mainz
2004 Mainzer St. Alban Riesling QbA trocken
hammerharte Säure, kernig und nervig nur für Liebhaber

Weingut Schäfer-Fröhlich, Bockenau
2004 Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese
feines Süße-Säure-Spiel, talentierter Essensbegleiter

Weingut Hedesheimer Hof, Rheinhessen
2003 Oporto Blauer Portugieser Selection Rheinhessen
ausgesprochen lecker, elegant und fruchtbetont, kaum zu glauben, wie gut ein Portugieser sein kann...

Weingut Balthasar Ress, Hattenheim
2002 "Von unserem" - "S" , Riesling QbA trocken
Feine Reife und Süffigkeit

Weingut Schön, Aulhausen
Das "Rotweingenie" hat wieder etliche, immer überzeugende und preis-werte "Geniestreiche" parat. Aus dem laufenden Sortiment gefallen am besten folgende, jeweils trockene Spätburgunder:
2002 Rüdesheimer Roseneck Spätburgunder QbA
2000 Rüdesheimer Roseneck Spätburgunder QbA
2001 Rüdesheimer Berg Schloßberg Spätburgunder QbA
2003 Rüdesheimer Roseneck Spätburgunder Auslese
2002 Rüdesheimer Roseneck Spätburgunder Auslese
Dazu hatten wir Gelegenheit, folgende Raritäten zu genießen:
1967 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese
1974 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese
Der 1967 übertritt den 1974er deutlich an Frische, Eleganz und Klasse. Großartig.

Weingut Langwerth von Simmern, Eltville
Nach der Verkostung aller auf gutem Niveau stehenden 2004er des Traditionsgutes sind folgende Weine besonders hervorzuheben:
2004 Hattenheimer Riesling Kabinett trocken
2004 Hattenheimer Nußbrunnen Riesling Kabinett trocken
2004 Hattenheimer Mannberg Riesling 1. Gewächs
2004 Hattenheimer Nußbrunnen Riesling Kabinett süß
2004 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Spätlese süß
2004 Erbacher Marcobrunn Riesling Spätlese süß

Weingut Trenz, Johannisberg
Die Verkostung des durchweg gelungenen 2004er Jahrgangs erbringt folgende Favoriten aus dem Sortiment:
2004 Winkeler Hasensprung Riesling QbA - exzellener Schoppen!
2004 Johannisberger Vogelsang Riesling Kabinett - sehr süffig!
2004 Rüdesheimer Magdalenenkreuz Riesling Spätlese halbtrocken - klasse!
2004 Johannisberger Hölle Riesling Spätlese süß - finessenreich & fein
2004 Weißburgunder trocken Barrique - edel und cremig
2002 Rheingau Spätburgunder trocken - toller Essensbegleiter
2004 Trenz two (Südafrika) - ein Experiment wert...

Weingut Jakob Jung, Erbach
2004 Erbacher Hohenrain Riesling Spätlese feinherb
2004 Erbacher Michelmark Riesling QbA
2004 Erbacher Michelmark Riesling Kabinett
2004 Erbacher Michelmark Riesling Spätlese
Von der noch nicht verkosteten feinherben und süßen 2004er-Linie des Weingutes brillieren vor allem die beiden Spätlesen. Einen süßen QbA braucht eigentlich kein Mensch...
2004 Erbacher Steinmorgen Spätburgunder trocken
2003 Alexander Johannes Spätburgunder "R"

Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein, Weinviertel Öst.
1999 Clos Domaine Zweigelt
Etikett und Herkunft versprechen mehr als Inhalt zu halten vermag...

Weingut Carl Ehrhard, Rüdesheim
2004 Rüdesheimer Riesling QbA trocken
2004 Rüdesheimer Riesling Kabinett trocken
2004 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling Spätlese trocken
2004 Rüdesheimer Riesling Kabinett halbtrocken
2003 Rüdesheimer Berg Roseneck Spätburgunder QbA
2002 Rüdesheimer Berg Roseneck Spätburgunder QbA
Feine Tropfen in einer der gemütlichsten Rheingauer Schänken. Vor allem der trockene Kabinett ist ein vortrefflicher Zechwein für jede Gelegenheit, und die Qualität der "Roten" überrascht.

Erste und Neue Kellerei, Kaltern /Südtirol
2002 Lagrein Riserva DOC Puntay
dicht, fruchtbetont, elegant und süffig zugleich

Weingut Diefenhardt, Martinsthal
2004 Rheingau Riesling trocken
2004 Rheingau Riesling halbtrocken
2004 Martinsthaler Wildsau Riesling Kabinett trocken
durchweg gefällige Schoppen ein gemütlicher Schänke, was will man mehr...

Weingut Michael Fröhlich, Escherndorf/ Franken
2004 Escherndorfer Lump Silvaner Spätlese trocken
klassischer Silvaner mit Kraft und Säure. Klasse

Siegergala Bundesweinprämierung
Eckehard Gröhl, Rheinhessen: 2004 Weißburgunder Spätlese trocken
Eduard Weegmüller, Pfalz: 2004 Riesling Spätlese trocken
Juliusspital Würzburg: 2004 Muskateller Kabinett feinherb
WZG Achkarren: 2004 Scheurebe Kabinett fruchtig
Bimmerle, Baden: 2003 Spätburgunder Spätlese trocken
Hirth, Württ.: 2003 Lemberger Spätlese trocken
Wachstetter, Württ.: 2003 Spätburgunder QbA trocken
August Ziegler, Pfalz: 2003 Shiraz Spätlese trocken
Manz, Rheinhessen: 2004 Silvaner Eiswein
Eine kleine Auswahl prämierter Weine der DLG zur Siegergala in der Mainzer Lokhalle. Doch die DLG- Bundesweinprämierung mangelt nach wie vor unter mangelnder Anerkennung der deutschen Spitzengüter. Von einer "Elite des deutschen Weines" kann bei den Preisträgern daher keine Rede sein.

Riesling Gala 2005 in Kloster Eberbach
Ein formidables 6-Gang-Menü, dessen Höhepunkte eine "leicht legierte Suppe von Topinambur nebst Kalbsschwanz mit vertrauten Aromen" (Rolf Laudenbach), ein "geräuchertes Hirschkalbsmedaillon gefüllt mit Gänseleber und Trüffel auf Kartoffel-Wirsingrahm" (Willi Mittler) und ein "Parfait aus Karamell, Thymian und Meersalz" (Kazuya Fukuhira) waren, begleiteten die VDP-Weingüter mit großteils exzellenten Weinen, von denen folgende hervorzuheben waren:
1934er Rauenthaler Steinhaufen Riesling Cabinet (Staatsweingut): ein Gigant mit dezenter Frucht und kaum wahrnehmbarer Süße, Aromen von Honig, goldgelb, balanciert - ein Erlebnis!
1992 Charta Riesling Kabinett (Johannishof): saftig, fein, frisch
2003 Hattenheim Mannberg Riesling Erstes Gewächs (Langwerth von Simmern): kraftvoll, stoffig
2003 Kiedrich Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs aus 12-Liter-Flasche (Robert Weil): Gigantisch nicht nur wegen der Flasche
1999 Rüdesheim Berg Rottland Riesling Erstes Gewächs (Schloß Schönborn): feine Mineralität
1999 Oestrich Doosberg Riesling Erstes Gewächs (Querbach): fett
2003 Hattenheim Wisselbrunnen Riesling Erstes Gewächs (Hans Lang): elegant, körperreich
2003 Winkel Jesuitengarten Riesling Erstes Gewächs (Weingüter Wegeler): großartig, frisch und wuchtig
1995 Schloß Johannisberger Grünlack Spätlese fruchtig: saftige Finesse!
1971 Hochheimer Kirchstück Riesling Auslese: das Beste aller Desserts!

Hubert J. E., Sered
Hubert Brut Akostné Sumivé Vino Biele
Für eine überzeugende Imitation französischen Champagners werden slowakische Erzeuger wie Hubert J. E. Sered wohl noch einige Jahre brauchen...

Staatsweingut Freiburg & Blankenhornsberg, Baden
2003 Freiburger Lorettoberg Johanniter trocken, QbA
Freiburger Spezialität, leichter Tischwein, unkompliziert

Weingut Dries, Aulhausen
2001 Assmannshäuser Spätburgunder QbA trocken
2004 Spätburgunder QbA trocken
Der pensionierte Leiter der Staatsdomäne Assmannshausen erzeugt im eigenen Weingut im Weindorf Aulhausen "preis-werte", saubere und fruchtbetonte Spätburgunder.

Cape Chamonix, Franchoek (Südafrika)
Pinot Noir 2003
sehr dichter, "fetter", körperreicher Spätburgunder

Schloß Reinhartshausen, Erbach
2003 Erbacher Schloßberg Riesling Spätlese fruchtig
2004 Hattenheimer Nußbrunnen Riesling trocken
elegant, reintönig, feine Menübegleiter zu Kürbisschaumsuppe und Halbgefrorenem vom Krokant

Hallgartener Winzergenossenschaft eG
2004 Hallgartener Rivaner QbA trocken
2004 Hallgartener Riesling QbA trocken
2004 Hallgartener Rivaner QbA trocken
Die zum 150. Todestag von Adam von Itzstein neu kreierte Premium-Linie in der Bordeauxflasche kann nur bedingt überzeugen. Die Rieslinge sind von knackig-nerviger Natur für Freunde einer besonders ausgeprägten Säure.

Weingut Ress, Hattenheim
2004 "Von unserem" Riesling QbA trocken
feinfruchtiger, saftiger Gutswein der eleganten Art

"Rheingau Open"
Die VDP-Jahrespräsentation auf Schloß Johannisberg war wieder ein Mekka der Weinfreunde. Ich habe diesmal auf die edelsüßen Rieslinge des Jahrgangs 2004 konzentriert.
Wegeler: Geisenheimer Rothenberg Auslese, elegant, stoffig, viel Honig
Weil: Kiedrich Gräfenberg Auslese Goldkapsel, fulminanter Kracher
Vollrads: Schloß Vollrads Auslese, feingliedrig, elegant
Schönborn: Hattenheimer Pfaffenberg Auslese, Früchtekompott, klasse!
Reinhartshausen: Erbacher Marcobrunn Auslese, fehlende Harmonie
Johannisberg: Schloß Johannisberg Auslese, reintönige Eleganz
Prinz von Hessen: Johannisberger Klaus Auslese, breit, ohne Finesse
Prinz: Hallgartener Jungfer Auslese, Mandeltöne, zuwenig Schmelz
Löwenstein: Hallgartener Schönhell Beerenauslese, opulente Süße und Körper
Leitz: Rüdesheimer Berg Schloßberg TBA, explosiver Früchtecocktail
Knyphausen: 2004 Erbacher Steinmorgen Beerenauslese, disharmonisch
Kesseler: Rüdesheimer Berg Roseneck Auslese, zarte Eleganz
Staatsweingüter: Rüdesheimer Berg Rottland, feine Schiefernote
Flick: Wickerer Nonnberg Riesling Auslese, nicht überzeugend
Barth: Hattenheimer Schützenhaus Eiswein, grandiose Spitze!

Weingut Allendorf, Winkel
1990 Winkeler Jesuitengarten Riesling Auslese
2004 Rüdesheimer Drachenstein Riesling Kabinett halbtrocken
2004 Spätburgunder Rosé halbtrocken
2002 Allendorf Charta Riesling Kabinett
1992 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Weißherbst Beerenauslese
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese fruchtig Goldkapsel
2003 Assmannshäuser Hinterkirch Spätburgunder trocken
2004 Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese Goldkapsel (das "verhinderte" 1. Gewächs")
2003 Allendorf Quercus trocken Spätburgunder
2004 Winkeler Jesuitengarten Riesling Spätlese Goldkapsel trocken
2002 Winkeler Hasensprung Riesling Eiswein
Mit dem fantastischen Eiswein endete eine Allendorf-Veranstaltung zu den Glorreichen Rheingau Tagen. Die breite Spanne der Weine begleitete ein Sechs-Gang-Menü mal mehr, mal weniger überzeugend. Die 1990er Auslese, der 2002 Charta, die Beerenauslese sowie die Goldkapsel-Serie waren über jeden Zweifel erhaben und ein Genuß, weniger allerdings der Assmannshäuser Hinterkirch und vor allem der halbtrockene Rosé, auf den wir jederzeit verzichten können.

Weingut Lorenz H. Kunz, Oestrich
2004 Rheingau Riesling trocken
2004 Oestrich Doosberg Riesling Kabinett trocken
2004 Grauburgunder halbtrocken
2004 Maximilian Lukas Riesling Spätlese
2004 Mittelheim St. Nikolaus Erstes Gewächs
2003 Rheingauer Spätburgunder Spätlese trocken
Heterogene Kollektion des Oestricher Familienweingutes. Während die trockene Basis und die Spitze von verläßlicher Güte ist, hakt es bisweilen im Mittelfeld. Und der halbtrockene Burgunder ist keine Freude.

Weingut Schloß Vollrads, Winkel
2003 Schloß Vollrads Spätlese
2003 Schloß Vollrads Auslese
2004 Schloß Vollrads Spätlese
2004 Schloß Vollrads Auslese
Endlich feine edelsüße Spitzen des Renommiergutes, das einst nur für seine trockenen Weine bekannt war.

Weingut Friedrich Altenkirch
2004 Grauschiefer
2004 Rotschiefer
2004 Franz Breuer Spätlese trocken
Die Neuausrichtung des Sortiments wird von feinen, terroirbetonten Weinen begleitet. Rot- und Grauschiefer bestechen durch Aromen von Pfirsich und Grapefruit.

Weinforum Rheinhessen
Beeindruckende Leistungsschau im Museum für Antike Schiffahrt in Mainz. Rheinhessen ist derzeit die dynamischste Weinregion in Deutschland - was leicht fällt, wenn man "von ganz unten" kommt. Besonders hervorzuheben sind folgende "Entdeckungen":
2004 Ingelheimer Pares Blauer Frühburgunder Auslese, Weingut Mett
2003 Bodenheimer Regent Beerenauslese trocken, Weingut Gruber
2003 Bechtheimer Pilgerpfad Spätburgunder QbA trocken, Weingut Mattern
2003 Spätburgunder QbA trocken, Weinolsheimer Kehr, Weingut Manz
2003 Spätburgunder QbA trocken, Weingut Rodensteinerhof
2003 Schwarzriesling Auslese trocken, Schlossgut Schmitt
2003 Cabernet Sauvignon Ingelheimer Höllenweg, Weingut Werner
2003 Cabernet Sauvignon, Weingut Gallé
2003 Cabernet Sauvignon, Offsteiner Engelsberg, Weingut Keth
...das war es dann aber schon bei den Rotweinen, insgesamt überzeugender die Weißweine:
2004 Riesling Spätlese trocken Flomborner Feuerberg, Weingut Michel-Pfannebecker
2004 Riesling Liebfrauenstift Kirchenstück, Weingut Gutzler
2004 "Vom Porphyr", Weingut Wagner Stempel
2004 Riesling Selection, Niersteiner Hipping, Weingut Steitz
Unter den vielen, nicht immer leckeren Selectionsweinen gibt es eine Reihe feiner Silvaner und Rieslinge, hervorstechend unter den Erzeugern dabei die drei Weingüter Hedesheimer Hof, Michel-Pfannebecker und Steitz. Deren Tropfen sind durch die Bank eine Empfehlung wert.
Hervorragender Riesling: 2004 Niersteiner Pettental des Weinguts Georg Gustav Huff in Schwabsburg, und das für nur 7,50 Euro. Übertroffen nur vom Weingut Gysler: 2004 Weinheimer Mandelberg QbA trocken und vom 2004 Flomborner Goldberg Riesling Spätlese, wieder aus dem Weingut Michel-Pfannebecker.


Weingut Helmut Stasssen, Kiedrich
2002 Oestricher Lenchen Erstes Gewächs
2004 Kabinett trocken
Sympathisches Familienweingut in Kiedrich mit beliebter Schänke, in der das sehr ordentliche Erste Gewächs preiswert verkostet werden kann

Weingut Martinshof, Mehring (Mosel)
2003 Riesling Classic
Sauber, aber wenig aufregend, Classic ohne Klasse

Weingärtner Brackenheim eG (Württ.)
2002 Brackenheimer Lemberger Kabinett trocken SIGNUM II
OK, aber ohne besonderen Charakter und Tiefgang

Schloß Johannisberg
2003 Spätlese trocken "Grünlack"
Großartiger Wein mit Substanz

Weingut Robert Weil
2003 QbA trocken
feine Visitenkarte des Kiedricher Renommiergutes

Weingut Rudolf Fürst, Bürgstadt (Franken)
2004 Silvaner Gutswein "pur mineral"
2004 Silvaner Centgrafenberg Kabinett trocken
2004 Riesling Centgrafenberg Kabinett trocken
2004 Riesling Centgrafenberg Spätlese trocken
2004 Bundsandstein - Terrassen Alter Satz von Riesling und Silvaner
2004 Weißer Burgunder "R" Centgrafenberg
2004 Spätburgunder
2003 Spätburgunder "Tradition"
2003 Spätburgunder Centgrafenberg
2003 Spätburgunder "R" Centgrafenberg
2003 Spätburgunder "Hunsrück"
2003 Frühburgunder Centgrafenberg
Rotwein-Spezialist Paul Fürst zeigt eine feine Kollektion gehaltvoller Spätburgunder mit Finesse und Kraft. Vor allem der Centgrafenberg "R" und der Frühburgunder beeindrucken durch Wucht im Bukett und weiche Tanine. Aber auch die Weißen sind von beachtlicher Güte, vor allem die Spätlese trocken aus dem Centgrafenberg. Tip des Tages: Der großartige "Alte Satz von Riesling & Silvaner".

Weingut Fürst Löwenstein, Kreuzwertheim (Franken)
2004 Homburger Kallmuth Riesling Kabinett
2003 Homburger Kallmuth - Trias Spätlese Coronilla
2004 Homburger Kallmuth - Trias Spätlese Coronilla
2004 Bronnbacher Kemelrain Silvaner Kabinett
2004 Homburger Kallmuth Silvaner Kabinett
2002 Homburger Kallmuth Silvaner Trias Spätlese Asphodill
2003 Homburger Kallmuth Silvaner Trias Spätlese Asphodill
2004 Homburger Kallmuth Tradition Spätlese trocken
2003 Bürgstädter Centgrafenberg Spätburgunder Spätlese
Fränkische Silvaner der absoluten Extraklasse und feine Rieslinge aus einem der beeindruckensten deutschen Weinberge, dem Kallmuth, der immer eine Reise wert ist. Feine florale Noten, Kräuteraromen, cremig, Noten von grünem Gras, einfach unverwechselbar und sehr gut.

Weingut Hensel, Bad Dürkheim (Pfalz)
2004 Sauvignon Blanc QbA trocken
1997 Ikarus Cuvée Rotwein trocken
2003 Muskat Ottonel Spätlese
Drei großartige Essensbegleiter zu einem formidablen Viergang-Menü auf Burg Schwarzenstein in Johannisberg

Weinhof Goldatzel, Johannisberg
2003 Riesling Auslese Johannisberger Vogelsang
2002 Riesling Spätlese Winkeler Hasensprung
Winzer Gerhard Groß hat nicht nur ein Händchen für trockene Trinkweine, sondern auch für feine edelsüße Riesling, die durch Reintönigkeit und Filigranität bestechen.

Weingut Hans Lang, Hattenheim
2004 Gutsriesling trocken
2004 Riesling Kabinett feinherb
2004 Charta Riesling
2004 Johann Maximilian Riesling trocken
2004 Chardonnay trocken
2004 Riesling Kabinett fruchtsüß
2004 Riesling Spätlese fruchtsüß
Hans Lang legt eine durchgängig saubere, reintönige Kollektion eleganter Rieslingweine vor. Vor allem der Charta (7,90 Euro) und der körperreiche Johann Maximilian wissen zu überzeugen, ebenso der elegante fruchtsüße Kabinett (6,80 Euro)

Weingut Schloß Johannisberg
2000 Schloß Johannisberg Spätlese trocken (Grünlack)
Wer traut sich in der heutigen Zeit noch an ältere trockene Weine aus einem schwierigen Jahrgang? Leider zu wenige, wie der feine Johannisberger belegt, der nach fünf Jahren eine überraschend angenehme Reife zeigt. Mehr davon!

Weingut Allendorf, Winkel
2002 Spätburgunder trocken Assmannshäuser Hinterkirch
jetzt trinkreif und lecker

Rheingauer Schoppen
Eine "Nachprobe" von 20 ausgewählten 2004er Schoppenweinen der Teilnehmer der ersten Schoppentrophy des Rheingauer Weinschmecker im Kreis der "Kranenmeister zu Oestrich im Rheingau" bestätigt im wesentlichen die aktuelle Rheingauer Hitliste. Das zwölfköpfige und erfahrene Verkostungspanel erkannte im ungewöhnlichen Verkostungsort "Hallgartener Zange" auf 600 Metern Meereshöhe für die Sechser-Spitzengruppe auf folgende Rangfolge (alle in der Literflasche):
1. Schumann-Nägler: 2004 Johannisberger Erntebringer
2. Friedrich Fendel: 2004 Riesling QbA trocken
3. Schamari-Mühle: 2004 Riesling QbA trocken
4. Trenz: 2004 Johannisberger Erntebringer QbA trocken
5. Corvers-Kauter: 2004 Winkeler Gutenberg QbA trocken
6. F.B. Schönleber: 2004 Riesling QbA trocken



Weingut Hamm, Winkel
2004 Hammlet trocken
2004 Hammlet halbtrocken
2004 Riesling Spätlese trocken Winkeler Jesuitengarten
Die Anpielung "Hammlet" steht im Weingut Hamm für einen ausgezeichneten Zechwein, quirlig, fruchtig, frisch, elegant. Wir bevorzugen die trockene Variante.

Kabinett-Stücke
(allesamt Riesling Kabinett trocken)
Hattenheimer Berg, 2004 Hattenheimer Wisselbrunnen
Georg Müller Stiftung, 2004 Riesling Kabinett
Sohns, 2004 Geisenheimer Fuchsberg
Hinz-Wendler, 2004 Riesling Kabinett trocken
Balthasar Ress, 2004 Hattenheimer Hassel
Hans Bausch, 2004 Hattenheimer Schützenhaus
Robert Weil, 2004 Riesling Kabinett trocken
Dr. Heger, 2004 Riesling Kabinett trocken
Barth, 2004 Riesling Kabinett trocken
Hans Lang, 2004 Riesling Kabinett trocken
Ein Lehrstück in privater Blindverkostungsrunde: Am Ende hatte das Hobby-Weingut Hinz-Wendler vor Bausch und dem "badischen" Exoten Dr. Heger (Ihringen) die Nase vorn. Unerwartet ganz am Ende der Rangliste: Lang und Weil, wobei letzter wegen eines gewaltigen "Böcksers" einer baldigen Nachverkostung bedarf...

Weingut J. Koegler, Eltville
2004 Riesling Alta Villa QbA trocken
2004 Gutsriesling halbtrocken
2004 Ökonomierat Fischer Eltviller Sonnenberg QbA trocken
2004 Grüner Veltliner
2004 "Alte Reben" Ludwig Riesling QbA
2004 Riesling Barrique
2004 Spätburgunder Blanc de Noir
2004 Spätlese süß
2004 Eltviller Sonnenberg Spätlese süß
2003 Auslese
2003 Spätburgunder QbA trocken
2003 Spätburgunder "Erstes Gewächs" Eltviller Sonnenberg
Eine sehr gute, aber nicht immer homogene Kollektion des auftstrebenden Weingutes. Großartig die "moderne Linie" (mit Ausnahme vielleicht des Blanc de Noir), überraschend gut der Barrique-Riesling, großartig der Grüne Veltliner, fruchtig-elegant der "Ludwig-Riesling". Die süßen Spätlesen sind wie gewohnt Leckerbissen, die Auslese gefällt durch ihr Säure-Süße-Spiel, die beiden tiefgründigen Spätburgunder zeigen, wie gut im vorderen Rheingau ein Rotwein wachsen kann. Dagegen "schwächelt" die klassische Linie ein wenig durch ihre überaus kernige, stahlige Säure und einen gewissen Mangel an Frucht und Harmonie, der beim "Fischer"-Wein allzu offenkundig wird.

Weingut Toni Jost, Bacharach
2001 Bacharacher Kabinett Riesling Kabinett halbtrocken
...toll, wie ein "kleiner" Kabinett in Würden reifen kann.

Weingut Ökonomierat Fischer, Eltville
2003 Eltviller Sonnenberg Riesling QbA trocken
strammer Körper bar jeder jugendlichen Frische, etwas breit

Weingut Langwerth von Simmern, Eltville
2002 Hattenheimer Riesling QbA trocken
frisch und angenehm

Weingut Johannishof, Johannisberg
(Jahrgangsverkostung)
2004 Johannisberger Hölle Riesling QbA trocken
2004 Winkeler Hasensprung Kabinett trocken
2004 Johannisberg "V" Kabinett
2004 Johannisberg "S" Kabinett feinherb
2004 Johannisberger Hölle Kabinett trocken
2004 Rüdesheimer Klosterlay Kabinett feinherb
2004 Winkeler Jesuitengarten Spätlese trocken
2004 Johannisberger Klaus Spätlese
2004 Rüdesheiemr Berg Rottland Spätlese
2004 Johannishof Charta Kabinett
Eine in allen Details überzeugende Kollektion. Vor allem der Charta-Wein und die Ersten Gewächse überragen. Familie Eser präsentiert feine und elegante Weine mit Aromen von Pfirsch, Zitrus, Kirsche und Quitte.

Weingut Jakob Jung, Erbach
(alle trocken)
2004 Riesling QbA
2004 Jung´e Edition Riesling
2004 Spätburgunder Blanc de Noir
2004 Riesling Classic
2004 Riesling Kabinett Erbacher Steinmorgen
2004 Riesling Spätlese Erbacher Steinmorgen
2004 Riesling Spätlese Erbacher Hohenrain
2004 Riesling Kabinett Charta
2004 Erbacher Steinmorgen Riesling Erstes Gewächs
2004 Erbacher Hohenrain Riesling Erstes Gewächs
Das Erbacher Familienweingut legt eine vor allem in der Basis und der Spitze überzeugende Kollektion trockener Rieslinge vor. QbA, Edition und Classic gefallen durch klare Frucht, feine Säure und insgesamt hohe Qualität zum kleinen Preis. Der "Charta" erscheint uns als superber Essensbegleiter und die Ersten Gewächse - mal eleganter (Steinmorgen), mal opulenter (Hohenrain) - sind ausgezeichnet. Beim Kabinett und vor allem den beiden "knackigen" Spätlesen muß sich die Harmonie dagegen erst noch einstellen...

Weinauktion im Kloster Eberbach
Die Versteigerung am 24. September war ein Erfolg: 500 begeisterte Besucher, 51 Wein-Partien, Umsatz 173.000 Euro, 6150 Flaschen Wein verkauft, medienwirksame 7050 Euro für eine alte, 1936 Trockenbeerenauslese Staatsweingüter... (Bericht in der F.A.Z. vom 26. September). Wir waren von den nachfolgend genannten Weinen besonders begeistert:
Hessische Staatsweingüter:
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Auslese trocken Goldkapsel (wuchtig, feine Cassis-Noten, überragend, 45 Euro)
1971 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Spätlese (Duft nach Waldbeeren, dezente Süße, erstaunlich lebendig, 51 Euro)
1975 Rauenthaler Baiken Riesling Kabinett (feines Bukett, ein Gedicht für Liebhaber gereifter Weine, 60 Euro)
2004 Steinberger Riesling Kabinett Goldkapsel (dicht und süß, dabei trotzdem schöne Mineralität, 9,50 Euro)
2004 Rauenthaler Baiken Riesling Spätlese Goldkapsel (überragend, dicht und doch elegant, 13,30 Euro)
1995er Steinberger Riesling Eiswein (einfach klasse, ein Wein für den Keller, 95 Euro)
Schloß Schönborn: 2004 Erbach Marcobrunn Riesling Spätlese Goldkapsel (das war die beste Spätlese des Tages! Überragendes Säure-Süße-Spiel, Wein mit großer Zukunft, 30 Euro)
Schloß Vollrads: 2004 Schloß Vollrads Spätlese Goldkapsel (nicht so weit hinter dem Marcobrunn zurück, aber weniger opulent und dicht, 17,10 Euro)
Wegeler: 2004 Geisenheimer Rothenberg Riesling Auslese Goldkapsel (klar, reintönig, elegant, tolle Süße, ein Gigant, 50 Euro)
Robert Weil: 2004 Kiedrich Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel (vermutlich eine dicke Beerenauslese, Weil spielt in einer anderen Liga, reintönige Eleganz, 270 Euro)
Schloß Johannisberg: 2003 Schloß Johannisberger Riesling Auslese (großartig, dicht, opulent, mächtig, 170 Euro)
Jochim Flick: 2004 Wickerer Mönchsgewann Riesling Eiswein (lecker, elegant, feine Frucht, 65 Euro)
Peter Jakob Kühn: 2003 Riesling Trockenbeerenauslese Oestricher Lenchen (284 Oechsle sagen mehr als viele Worte, der Gigant des Nachmittags, 640 Euro!)

Weingut Kruger-Rumpf, Münster-Sarmsheim (Nahe)
2004 "Vom Schiefer" Riesling QbA trocken
2004 Binger Scharlachberg Kabinett trocken
2004 Münsterer Dautenpflänzer Kabinett trocken
2004 Münsterer Dautenpflänzer Spätlese trocken
Das 20 Hektar große VDP-Weingut mit seiner attraktiven Weinstube im 1798 errichteten Weingut ist ein Vorzeigebetrieb an der Schnittstelle zwischen Nahe und Rheinhessen. Die trockenen Rieslinge sind ausnahmslos feinfruchtig, klar und elegant.

Domaine Assmannshausen
der Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach GmbH
(sämtlich trocken)
2004 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Blanc de Noir
2004 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder QbA
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Spätlese
2004 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Spätlese
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Auslese
2002 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Auslese
2003 Assmannshäuser Höllenberg Frühburgunder QbA
2004 Assmannshäuser Höllenberg Frühburgunder QbA
2003 Kloster Eberbach Pinot Noir "R"

Edelsüße Raritäten
1989 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Weißherbst Auslese
1983 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Weißherbst Eiswein
2002 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder Weißherbst Eiswein
Unter Führung von Ralf Bengel gewinnt die Rotwein-Domäne der Staatsweingüter zunehmend an Profil. Bei den einfacheren Qualitäten ist das Preis-Leistungsverhältnis aber nicht immer im Lot. Im direkten Vergleich erweisen sich die 2003er erwartungsgemäß als die "dickeren"und letztlich überzeugenderen Weine. Phänomenal die 2003er Höllenberg Spätlese (16 Euro) und die trockene Auslese des gleichen Jahrgangs (39 Euro), die wir dem wuchtigen "Pinot Noir R" (45 Euro) aus dem Barriquefaß vorziehen. Insgesamt eine schöne Kollektion, in Erinnerung bleibt uns aber in erster Linie der 1983er Weißherbst Eiswein (49 Euro) mit einer unglaublichen Frische und Finesse. Ein Glanzstück für jeden Weinkeller!

Krone und Weil
2004 Krone Assmannshausen Blanc de Noir trocken
1999 Krone Assmannshausen Assm. Höllenberg Spätlese trocken
2004 Robert Weil Erstes Gewächs Kiedrich Gräfenberg (aus Balthazar)
2004 Robert Weil Auslese Goldkapsel Kiedrich Gräfenberg
Vier Spitzenweine aus privatem Anlaß adeln ein grandioses Buffet in der Assmannshäuser Krone zum kulinarischen Höhepunkt. Die Weine der "Krone" verblüffen stets durch ihren unverwechelbaren Stil und ihr Aroma (Veilchen!), das sie von den übrigen Höllenberg-Erzeugern klar hervorhebt. Weils Erstes Gewächs 2004 ist mit das Beste der Region, die Auslese perfekt zur Ententerrine.

Weingut Fritz Allendorf, Winkel
2004 Riesling Rüdesheimer Berg Roseneck Goldkapsel
Ein "verhindertes" Erstes Gewächs mit der typisch feinen Mineralität der großartigen Rüdesheimer Bergs
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätlese trocken
wuchtiger Burgunder

Weingut C. Belz, Eltville
2004 Eltviller Langenstück Riesling Kabinett trocken
2004 Riesling QbA trocken "Em Riese Karl ein Schoppe"
Die beiden trockenen Rieslinge der "Rieslingscheune" in Eltville sind allenfalls solide Schoppen - ohne Finesse oder Glanz.

Weingut Van Volxem, Wiltingen (Saar)
2004 Rotschiefer
Der "Rebell" von der Saar, Roman Niewodniczanski, gibt selbst seinen wenigen edelsüßen Weinen seine eigene, unverwechsbar ausdrucksstarke Handschrift mit, die freilich nicht jedermanns Sache ist. Feine Schiefernoten, angenehme Süße.

Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (Württemberg)
2002 Trollinger Cleebronner Michaelsberg QbA trocken
Das Nationalgetränk der Schwaben - bodenständig, einfach, umkompliziert, süffig (in diesem Fall etwas zuviel Süße)

Weingut Robert Weil, Kiedrich
2004 Riesling Kabinett
Typische "Tiefstapelei" des Rheingauer Topweingutes: Eine gehaltvolle und finessenreiche fruchtig-süße Spätlese im Kabinett-Kleid, die das deutsche Prädikatsweinsystem geschmackvoll ad absurdum führt.

C. von Schubert´sche Schloßkellerei, Grünhaus (Ruwer)
2003 Maximin Grünhäuser Herrenberg QbA trocken
Geschmackvoller Beleg, wie gut und elegant trockene Weißweine aus dem Gebiet Mosel-Saar-Ruwer sein können, mineralisch und filigran.


Weingut Fürst Löweinstein, Hallgarten und Kreuzwertheim
2004 Hallgartener Riesling QbA trocken Literflasche
2004 CF Riesling Qualitätswein trocken
2004 Hallgartener Schönhell Riesling Kabinett trocken
2004 Hallgartener Jungfer Riesling Spätleset trocken
2004 Hallgarten Schönhell Riesling Erstes Gewächse
Eine überzeugende trockene Kollektion des Rheingauer Ablegers des fränkischen Spitzenweingutes. Vor allem der trockene Kabinett und das Erste Gewächs brillieren.
2004 Homburger Kallmuth Riesling Kabinett
2004 Homburger Kallmuth Tradition
2004 Homburger Kallmuth Coronilla Großes Gewächs Riesling
Der "Kallmuth" gehört einfach zu den drei besten Lagen Frankens mit einem unverwechselbaren Geschmacksprofil. Großartig.
1998 Riesling Eiswein Hallgarten
1997 Riesling Spätlese
2001 Homburger Kallmuth Rieslaner Beerenauslese
2004 Hallgartener Schönhell Riesling Beerenauslese
2002 Hallgartener Schönhell Eiswein
2000 Tokaju 5 Puttonyos
Die Reihe der Edelsüßen ist vergleichsweise heterogen. Der 1998er Eiswein (Auktionswein) ist eine Versuchung bei der Weinversteigerung auf Kloster Eberbach am 24. September wert. Dagegen kann die Auslese ebenso wenig voll überzeugen wie der 2002er Eiswein, dem man aber noch Entwicklung zugestehen muß. Der Tokaj ist der letzte seiner Art: Mit Beginn dieses Jahres hat Fürst Löwenstein seinen Ableger in Ungarn verkauft. Auch wenn der 2000 nicht an den 1999er 6 Puttonyos heranreicht ist diese Entwicklung ein Jammer...

Gang übers Johannisberger Weinfest...
Prinz von Hessen, 2004 Johannisberger Klaus Kabinett trocken
Johannishof, 2004 Johannisberger Hölle QbA trocken
Schamari-Mühle, 2004 Geisenheimer Kläuserweg Spätlese trocken
Trenz: 2004 Johannisberger Vogelsang Kabinett trocken
G.H. von Mumm: 2004 Johannisberger Vogelsang QbA trocken
Schloß Johannisberg: 2004 Gelblack QbA trocken
Das vielleicht "schnuckligste Rheingauer" Weinfest mit Schloß-Ambiente überzeugt auch durch die durchgehend gute Weinqualität der angebotenen Schoppen der sechs genannten Weingüter. Allesamt feinfruchtige und elegante Botschafter der besten Johannisberger Güter - nur die beiden Güter Dr. Gietz und Michael Gietz scheinen den Anschluß verpaßt zu haben.

Weingut Georg Breuer, Rüdesheim
2004 Rüdesheim Estate Rheingau Riesling trocken
1993 Elysium Riesling (Beerenauslese)
Leider gibt es den 1993er Elysium nicht im Verkauf. Überraschend die Frische, Eleganz und Säure dieses 12 Jahre alten edelsüßen Weines.

Weingut Sohns, Geisenheim
2004 Riesling trocken Sohns SE
2004 Riesling Spätlese halbtrocken Geisenheimer Kläuserweg
2004 Riesling Erstes Gewächs Geisenheimer Kläuserweg
Ein kleines Familienweingut mit einem überzeugenden Sortiment, vor allem der trockenen Basisweine. Der säurereduzierte "SE" ist ein feinfruchtiger, geradliniger Riesling zu einem attraktiven Preis an der Grenze zum "Schnäppchen". Dem "Ersten Gewächs" dagegen fehlt es ein wenig an Fülle und Mineralität. Die halbtrockene Spätlese gefällt durch Wucht und Fülle, auch wenn sie Rheingauer Eleganz und Finesse vermissen läßt.

Gereiftes Trio Chateau Romefort, 1997 Haut-Médoc AC Cru Bourgeois
Chateau Blaignan, 1997 Médoc, AC Cru Bourgeois
Chateau Vieux Larmande, 1986 Saint-Emilion Grand Cru
Solche Vergleichsproben sind immer lehrreich, denn das Alterungspotential französischer Rotweine ist häufig eng begrenzt, und den Wein auf dem "Höhepunkt" zu erwischen das Ergebnis von Versuch und (wie in unserem Fall) Irrtum. Der 1986er ist gleichwohl noch ein guter Esssenbegleiter, der Romefort recht gut auch "solo" trinkbar.

Große VDP-Gewächse Mosel, Mittelrhein, Nahe, Baden, Württemberg (alles Riesling, Jahrgang 2004)
Bewertung im 100 Punkte-System

Von Othegraven

Altenberg

88

Reinhold Haart

Goldtröpfchen

89

St. Urbans-Hof

Laurentiuslay

90

Bastian

Posten

88

Toni Jost

Hahn

91

Lanius-Knab

Bernstein

87

Lanius-Knab

Oelsberg

87

Helmut Mades

Posten

86

Ratzenberger

Wolfshöhle

89

Cr. Crusius

Rotenfels

88

Diel

Burgberg

89

Diel

Goldloch

92

Diel

Pittermännchen

91

Emrich-Schönleber

Frühlingsplätz.

88

Emrich-Schönleber

Halenberg

89

Emrich-Schönleber

Lay Halenberg

88

Kruger-Rumpf

Dautenpflänzer

86

Kruger-Rumpf

Pittersberg

88

Nds.-Schlossbö.

Steinberg

86

Nds.-Schlossbö.

Hermannsberg

87

Schäfer-Fröhlich

Felseneck

89

Schäfer-Fröhlich

Frühlingsplätz.

89

Schäfer-Fröhlich

Halenberg

89

Prinz Salm-Dalberg

Johannisberg

90

Gerhard Aldinger

Lämmler

88

Bentzel-Sturmfeder

Roter Berg

88

Ernst Dautel

Sonnenberg

87

Jürgen Ellwanger

Altenberg

89

Hohenbeilstein

Schlosswengert

89

Hohenlohe-Öhring.

Verrenberg

90

SWG Weinsberg

Schemelsberg

88

Burg Ravensburg

Husarenkappe

89

Frankenstein

Schützenberg

87

Dr. Heger

Winklerberg

92

Andreas Laible

Plauelrain

92

Schloss Neuweier

Mauerberg

90

Schloss Neuweier

Mauerwein

91

Stigler

Winklerberg

92


Schloß Reinhartshausen, Erbach
2004 Erbacher Hohenrain Riesling "Alte Reben" trocken
2003 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling 1. Gewächs
2002 Erbacher Schloßberg Riesling 1. Gewächs
1996 Marcobrunn Riesling Spätlese
1992 Hattenheimer Wisselbrunnen Riesling Auslese
Ansprechende Kollektion trockener und süßer Spitzen. Ob das 1. Gewächs 2003 seine Frische so bewahren kann wie das Pendant aus 2002 erscheint aber zweifelhaft.


Erste Gewächse Rheingau, alles Riesling, Jahrgang 2004
Bewertung im 100 Punkte-System

 

Punkte

Flick, Wicker, Wickerer Mönchsgewann

91

Flick, Wicker, Wickerer Nonnberg

89

Himmel, Hochheim, Hochheimer Hölle

88

Toni Jost, Walluf, Wallufer Walkenberg

88

Langwerth von Simmern, Eltville, Mannberg

89

Diefenhardt, Martinsthaler Langenberg

87

Knyphausen, Erbach, Marcobrunn

87

Knyphausen, Erbach Wisselbrunnen

86

Jakob Jung, Erbach, Hohenrain

88

Jakob Jung, Erbach, Steinmorgen

89

Lamm-Jung, Erbach, Michelmark

86

Heinz Nikolai, Erbach, Steinmorgen

88

Schloß Reinhartshausen, Marcobrunn

90

Schloß Reinhartshausen, Schlossberg

88

Schloss Reinhartshausen, Wisselbrunnen

88

Barth, Hattenheim, Hassel

88

Barth, Hattenheim, Wisselbrunnen

89

Bausch, Hattenheim, Engelmannsberg

88

Gerhard, Hattenheim, Wisselbrunnen

90

Schloß Schönborn, Pfaffenberg

88

Schloß Schönborn, Marcobrunn

88

Schloß Schönborn, Berg Rottland

87

Robert Weil, Kiedrich, Gräfenberg

93

Abel, Oestrich, Lenchen

91

Bickelmeier, Oestrich, Lenchen

89

Corvers-Kauter, Mittelheim, Berg Rottland

90

Corvers-Kauter, Mittelhein, Bischofsberg

89

Hans-Theo Eser, Oestrich, Lenchen

87

Hirschmann, Winkeler Hasensprung

85

Lorenz Kunz, Oestricher Doosberg

87

Lorenz Kunz, Mitt. St. Nikolaus

88

Schloß Vollrads

89

F.B. Schönleber, Edelmann

92

F.B. Schönleber, St. Nikolaus

91

Spreitzer, Oestricher Lenchen

93

Spreitzer, Wisselbrunnen

82

Wegeler, Jesuitengarten

93

Wegeler, Berg Schloßberg

92

Löwenstein, Hallgartener Schönhell

91

Hallgartener WZG, Doosberg

86

Freimuth, Marienthal, Kläuserweg

88

Peter Ohlig, Klosterlay

87

Sohns, Geisenheimer Kläuserweg

87

Goldatzel, Kläuserweg

88

Goldatzel, Johannisberger Hölle

89

Johannishof, Johannisberger Hölle

90

Johannishof, Berg Rottland

92

G.H. von Mumm, Berg Rottland

92

Prinz von Hessen, Wi. Hasensprung

87

Prinz von Hessen, Wi. Jesuitengarten

87

Friedrich Fendel, Rüd. Klosterlay

90

Dr. Nägler, Rüd. Berg Rottland

89

Laquai, Lorch, Bodenthal-Steinberg

91

Laquai, Lorch, Rauenthaler Baiken

90

Ottes, Lorch, Kapellenberg

88


Weingut August Kesseler, Assmannshausen
2003 Rheingau Spätburgunder QbA
2003 Cuvée Max Spätburgunder QbA
2003 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder QbA
2003 Rüdesheimer Berg Schloßberg Spätburgunder QbA
2002 Rüdesheimer Berg Schloßberg Spätburgunder QbA
2004 Rheingau Riesling "530.3." QbA
2004 Rüdesheim Berg Schloßberg Erstes Gewächs
August Kesseler präsentiert die vielleicht besten deutschen Spätburgunder aus der wohl besten deutschen Pinot-Lage Höllenberg. Grandios. Feine Frucht, gepaart mit Eleganz, Mineralität und Cassis-Aromen zu pfeffriger Würze und Kräutern. Die neue 530.3.-Riesling-Kreation ist ein saftiger "Brummer".

KWV (Südafrika)
2002 Golden Kaan Chardonnay - Winemaker´s Reserve
Cremige Vanille, körperreich, angenehme Holznote

Hessische Staatsweingüter (Klosterschänke)
2004 Steinberger QbA trocken
2004 Rauenthaler Wülfen QbA feinherb
2004 Hattenheimer Engelmannsberg Riesling Kabinett trocken
2002 Rheingau Kloster Eberbach Riesling QbA trocken
Mit Ausnahme des leider leicht muffig und unsauber schmeckenden Schoppenweins aus dem Jahrgang 2002 ordentlich bis gute offene Trinkweine.

Weingut Peter Jakob Kühn, Oestrich
2004 Rheingau Riesling QbA
2004 Oestrich Riesling QbA
2004 Quarzit QbA
Das überzeugende trockene "Einstiegstrio" in das Kühn-Sortiment mit eigenem Charakter und Weinstil.

Weingut Wagner-Stempel, Siefersheim
2004 Riesling
2004 Silvaner
2004 Grauburgunder
2004 Sauvignon blanc
2004 Riesling vom Porphyr
2004 Silvaner S
2004 Chardonnay S
2004 Höllberg Siefersheim Großes Gewächs
2003 Heerkretz Siefersheim Großes Gewächs
2004 Heerkretz Siefersheim Großes Gewächs
2004 Riesling Spätlese Heerkretz
Großartige Kollektion des rheinhessischen Jungstars Daniel Wagner. Feine Mineralität, schöne Frucht, Weine mit Tiefgang und Charakter. Perfekter Riesling: 2004 "Porphyr".

Rotweinvergleichsprobe
McLaren Vale, Australien, 1998er Keystone Grenache/ Shiraz
Kellerei Kurtatsch, Südtirol, 2001 Merlot
Kellerei Kurtatsch, Südtirol, 2001 Kirchhügel Cabernet
Knipser, Pfalz, 2001 Cuvée X
Stroblhof, Südtirol, 2001 Blauburgunder Riserva
Hofstätter, Südtirol, 2001 Blauburgunder Riserva
Dr. Corvers-Kauter, Rheingau, 2003 Rüdesheimer Drachenstein SB
Pfannebecker, Rheinhessen, 2003 Gundersheimer Höllenbrand SB
Kruger-Rumpf, Nahe, 2003 Frühburgunder
Alois Lageder, Südtirol, 2002 Lindenburg Lagrein
Knipser, Pfalz, 2002 Cuvée X
Manicor, Südtirol, 2002 Cassiano
Hans Lang, Rheingau, 2003 Spätburgunder
Deutzerhof, Ahr, 2003 Spätburgunder Grand Duc
Staatsweingut Assmannshausen, 2003 Assmannshäuer Höllenberg
Michael Schön, 2003 Rüdesheimer Berg Roseneck SB
Lentsch, Südtirol, 2001 Palestina (Cabernet-Merlot)
Franz Künstler, Rheingau, 2003 Spätburgunder
J. B. Becker, Rheingau, 1999 Wallufer Walkenberg SB
Ein nicht immer fairer Vergleich diverser Rotweine einer privaten Probe, herausragend der Wein von Hofstätter, lecker der Spätburgunder von Künstler, Spitze die Cuvée von Manincor, überraschend die Qualität von Corvers-Kauter, nicht ganz überzeugend die Cuvée X von Knipser

"Das Weinwerk", Rüdesheim
"postcard from heaven", 2004 Gutsriesling trocken
"lost in space", 2004 Rüdesheim Riesling trocken
"over the rainbow", 2001 Hattenheim Riesling mild
"fly me to the moon", 2003 Hattenheim Riesling trocken
Ungewöhnliche Namen, ungewöhnlich gute Weine, außergewöhnliche Hobbywinzer, von denen mancher Profi noch etwas lernen kann.

Weingut Peter Ohlig, Geisenheim
2004 Geisenheimer Schloßgarten halbtrocken
2004 Rüdesheimer Berg "Alte Reben"
2003 Rheingau Riesling Classic
Im schönen Ambiente des Kapellengarten schmeckt jeder Wein fast schon automatisch gut, die "Alten Reben" sind gefährlich süffig.

Weingut Dr. Corvers-Kauter, Mittelheim
2001 Rüdesheimer Berg Schloßberg Erstes Gewächs
Voll im Geschmack, körperreich, trinkreif

Weingut Schloß Reinhartshausen, Erbach
2004 Inselwein Weißburgunder und Chardonnay trocken
2004 Inselwein "Inselcuvee" trocken
Mit den ansprechend ausgestatteten Inselweinen ist Walter Bibo ein Treffer gelungen. Wer zwischen all dem Rheingauer Riesling mal eine Abwechslung sucht, ist hier an der richtigen Stelle.

Weingut Dr. Heger/ Weinhaus Joachim Heger, Ihringen in Baden
2004 Silvaner Kabinett oktav
2004 Riesling Kabinett oktav
2004 Weißburgunder Kabinett oktav
2004 Grauburgunder Kabinett oktav
2004 Spätburgunder Weißherbst Kabinett oktav
IHRINGER WINKLERBERG:
2004 Riesling Spätlese Großes Gewächs
2004 Weißburgunder Spätlese trocken
2004 Weißburgunder Spätlese trocken (Großes Holzfaß)
2004 Weißburgunder Spätlese Barrique Großes Gewächs
2004 Grauburgunder Spätlese trocken
2004 Grauburgunder Spätlese trocken Großes Gewächs
2004 Chardonnay Spätlese Barrique
Beeindruckende Kollektion des badischen Vorzeigewinzers. Schonder "kleinste" Silvaner ist ein wunderbar, frisch-fruchtig-frecher Wein. Einfach lecker. Erstaunlich feinfruchtige, rassige Rieslinge. Großartig sind vor allem die Weißburgunder, insbes. die trockene Spätlese aus dem großen Holzfaß und die imposanten Großen Gewächse.

Weingut F.B. Schönleber, Mittelheim
2003 Oestricher Doosberg Erstes Gewächs
mächtiger Weine mit spürbarer Süße

Weingut Schumann-Nägler, Geisenheim
2004 Geisenheimer Mönchspfad QbA trocken
Würdiger 4. der ersten Schoppen-Trophy des Weinschmecker
2004 Hattenheimer Schützenhaus QbA trocken
2002 Geisenheimer Kläuserweg, Spätlese mild
Leicht oxidativ, wirkt etwas müde

Weingut Friedrich Fendel, Rüdesheim-Eibingen
2004 "Fum Allerhinnerschde"
feine Mineralität, ausgewogen
2004 Rheingau Riesling QbA trocken
frisch-fruchtiger Klasse-Schoppen

Weingut Clüsserath-Weiler, Trittenheim
2004 Riesling HC
Feine Visitenkarte vom Top-Erzeuger für trockene Mosel-Weine

Weingut K.F. Groebe, Westhofen & Biebesheim
2002 Riesling Spätlese trocken
2003 Riesling Kabinett trocken
2004 Riesling Spätlese trocken
2004 Riesling Spätlese süß
Groebe Frizanto Perlweine
1994 Westhofener Kirchspiel Riesling Trockenbeerenauslese
Exzellente Wein-Kollektion, terroirgeprägt und mit Charakter

Weingut Thilo Strieth, Aulhausen
2004 Riesling Kabinett trocken
2004 Blanc de Noir trocken
Letzterer aus dem Jahrgang Jahr 2004 vielleicht der beste Weißherbst des Rheingaus

© Der Rheingauer Weinschmecker