Bodensee-Weine

3 Tage Bodensee, da lechzt die Seele des Weintrinkers natürlich nach den badischen Weinen der Region… Aufricht, Staatsweingut Meersburg, Markgraf von Baden, Kress, da geht doch was….?!? Ja, aber, lautet das Fazit. Es gibt leckere Weine, vor allem als Schoppen und in der Mittelklasse… nach oben hin wird die Luft dünn… Aufricht: unser Favorit! Schön über dem Bodensee gelegenes Weingut, freundliches Personal, am Ende ein Sekt auf Kosten des Hauses auf der Terrasse mit Blick über den See… sehr schön.

Wir haben fast ausschließlich die Lilien- (= Premium-) Weine verkostet und war meist angetan. Der 2016 Chardonny (1 Lilie, kaufen!) und der 2017 3 Lilien-Riesling haben am besten gefallen, gut auch die Sauvignons. Allerdings zeigten die Spätburgunder en hohe Maße an fortgeschrittener Reife und Rumtopf-Aromen, die uns eher missfallen haben. Staatsweingut Meersburg: Top Ensemble am Wasser, aber das Personal unfreundlich bis ungebildet (im Hinblick auf Wein), und das Verhältnis zum Pächter (?) der Gutsschänke scheint auch eher zerrüttet…. sehr seltsam.

Die Vinothek strahlt das Ambiente einer Genossenschaft aus, die Mittelklasse-Weine (sämtlich um 10 Euro) enttäuschten auf breiter Front. Recht gut gefiel der 2016er ***Chardonnay aus der Chorrherrnhalde. Dass uns vom Kauf der Restflaschen des genauso teuren (17,50 Euro) 2014 ***Chardonnay abgeraten wurde („hat schon einen Alterston“) hat uns bei einem Barriquewein irgendwie doch sehr irritiert… wir haben uns vom Kauf nicht abhalten lassen….Hohentwieler und Meersburger Riesling sowie Weißburgunder vom Jungfernstieg waren grundsolide, aber nicht animierend. Irgendwie waren wir doch enttäuscht, wie das Land seine Rolle interpretiert…

Ansonsten habe wir vieles getrunken, was uns mehr (2017 Müller-Thurgau und 2016 Auxerrois von Kress) oder weniger (2016 Birnauer und Bermatinger Spätburgunder vom Markgrafen) gefallen hat… leider hat die Gastronomie selbst nicht immer das große Zutrauen zu den Weinen der Region, wie die Weinkarten bsp. in Überlingen zeigen…

Veröffentlicht von Rheingauer Weinschmecker

FAZ-Korrespondent, Redakteur, Weinblogger, Rieslingfan, Rheingauer aus Leidenschaft

Schreib einen Kommentar