Der feine Club der Rüttler

… so habe ich meinen traditionellen FAZ-Text zum Thema Sekt überschrieben. Den Anlass gab die neu formulierte Abgrenzung zu Industriesekten durch den „Verband traditioneller Sektmacher“. Der Name ist neu. Bislang firmierte die Vereinigung der rund 30 ambitionierten Sekterzeugern als „Verband der traditionellen Flaschengärer“. Ziel ist eine Art Sekt-VDP… und das klingt erstmal gut. Noch besser sind die Sekte, und hier meine Empfehlungen für den angemessenen Jahreswechsel.

Allen Lesern dieses Blogs wünsche ich ein maximal erfolgreiches Jahr 2020!

Meine Rheingauer Sektempfehlungen aus klassischer Flaschengärung: Wein- und Sektgut Barth, Hattenheim: 2013 Schützenhaus Riesling brut nature, 35 Euro Schloss Vaux, Eltville: 2015 Rheingauer Réserve Riesling brut, 21 Euro Sektkellerei Bardong, Geisenheim: 2015 Chardonnay brut, 22 Euro Wein- und Sektgut F.B. Schönleber, Mittelheim: Riesling Prestige brut, 19 Euro

Veröffentlicht von Rheingauer Weinschmecker

FAZ-Korrespondent, Redakteur, Weinblogger, Rieslingfan, Rheingauer aus Leidenschaft

Schreib einen Kommentar